Gaststättenbesucher attackieren Polizisten in Pforzheim

Erstellt: 30. November 2016, 14:03 Uhr

Pforzheim (pol). Zwei Männer haben am Dienstag auf dem Marktplatz in Pforzheim drei Polizisten verletzt.

Eine Streife rückte gegen 21.45 Uhr aus, weil ein Einbruch in den Ratskeller gemeldet wurde. Dort stellte sich heraus, dass ein 30-Jähriger mit Mitarbeitern des Lokals in Streit geraten war und sich weigerte, die Räume zu verlassen. Darüber hinaus soll er auf einen Fußgänger eingeschlagen haben. Bei der Kontrolle des 30-Jährigen und seines 24 Jahre alten Begleiters vor der Gaststätte hätten sich beide „sehr aggressiv“ gegenüber den Beamten verhalten, heißt es in einer Mitteilung. Weitere Funkstreifenwagen mussten zur Unterstützung anrücken.

Nur unter Einsatz von Pfefferspray war es schließlich möglich, die renitenten Männer zur Räson zu bringen und zum Polizeirevier zu transportieren. Sie werden nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Weiterlesen

Eine Zeitreise auf der Leinwand

Pforzheim (ro). Bewegte Zeiten: Wann hat man die nicht? Während heute Demos an der Tagesordnung sind, hatte das Aufbegehren zur Zeit der „1968er“-Bewegung einen ganz anderen Charakter. Da fingen die… »