Maskierte Täter überfallen 45-Jährigen in Brettener Stadtteil

Tat ist offenbar religiös motiviert

Erstellt: 7. Februar 2019, 16:49 Uhr

Bretten-Gölshausen (pol). Ein 45 Jahre alter türkischer Staatsangehöriger ist am späten Mittwochabend in Gölshausen von zwei maskierten Tätern attackiert und mit einem Messer leicht verletzt worden. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ist derzeit dabei, die genauen Umstände und Hintergründe zu klären, weil laut dem Präsidium Karlsruhe „eine religiöse Motivation der beiden türkisch sprechenden Täter“ nicht ausgeschlossen werden könne.

Das Opfer war nach eigenen Angaben zwischen 22.30 und 23 Uhr zu Fuß an der Ecke Weißhofer Grund/Römerstraße unterwegs gewesen, als ihn das Duo von hinten angegangen und mit einem Messer bedroht habe. Die beiden hätten ihn in eine Sackgasse dirigiert und dort an den Händen gefesselt. Dann sollen sie ihn aufgefordert haben, „einige namentlich genannte Besucher einer Moschee, in der der Angegriffene selbst tätig ist, in Ruhe zu lassen“. Zur Untermauerung der Forderung hätten die Täter dem 45-Jährigen mit dem Messer mehrere oberflächliche Schnitt- und Stichverletzungen zugefügt. Einer der beiden habe auch eine Pistole dabei gehabt, mit deren Griffstück er das Opfer an der Stirn geschlagen und verletzt habe.

Eine nähere Beschreibung der beiden Männer liegt der Polizei nicht vor. Sie sind nach der Einschätzung des Opfers etwa 40 Jahre alt. Nach dem Angriff seien sie in Richtung des Industriegebietes „Langenmorgen“ geflüchtet. Der Verletzte machte sich schließlich bei einem Anwohner bemerkbar und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0721/666-5555 zu melden.

Weiterlesen

Jugendarbeit: Verband bietet Lehrgänge an

Karlsruhe/Pforzheim (pm). „Qualifizierungsmaßnahmen sind ein entscheidender Baustein bei der Unterstützung unserer Vereine in der Jugendarbeit“, sagt Verbandsjugendleiter des Badischen Fußballverbands (bfv), Rouven Ettner. Deshalb werden immer wieder Lehrgänge angeboten. Im… »