Autofahrer verletzt Polizist

Erstellt: 11. Oktober 2019, 00:00 Uhr

Bretten (pol). Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend in Bretten hat ein Autofahrer einen Polizisten verletzt.

Der 25-jährige Audi-Fahrer war von einer Streife gestoppt worden, weil er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch und entdeckten im Auto eine kleine Menge Drogen samt Zubehör.

Als der Mann, der keinen Führerschein hat, aufs Revier gebracht werden sollte, wehrte er sich heftig. Es brauchte Verstärkung und den Einsatz von Pfefferspray, um ihn zu bändigen. Einer der Polizisten wurde dabei leicht verletzt.

Weiterlesen

Autofahrer übersieht Mofafahrer in Kreisverkehr

Bretten (pol). Auf der Melanchthonstraße ist es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Mofafahrer leicht verletzt wurde. Der 17-Jährige fuhr gegen 22 Uhr auf die Friedrich-List-Straße in… »