Aggressiver 19-Jähriger in Psychiatrie eingewiesen

Erstellt: 28. Februar 2017, 13:23 Uhr

Calw (pol). Ein 19-Jähriger hat am Rande des Rosenmontagsumzugs in Calw versucht, mit einer Flasche auf eine andere Person einzuschlagen. Laut Polizei hat er sich später derart aggressiv gegenüber den Beamten verhalten, dass er in eine Psychiatrie eingewiesen worden sei.

Wie Zeugen angaben hätten, ist es gegen 21.30 Uhr im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen. Dabei soll der 19-Jähriger mit einer Flasche in der Hand auf eine Person losgegangen sein, die der Polizei bisher nicht bekannt ist.

Bei seiner Festnahme verhielt sich der alkoholisierte und völlig außer Kontrolle geratene Heranwachsende derartig aggressiv gegenüber den Polizisten, dass er schließlich von einem Arzt in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Gegen seinen 18-jährigen Begleiter wird ebenfalls wegen Verdachts der Körperverletzung ermittelt.

Weiterlesen

Neuer Radweg auf alter Bahnstrecke

Vaihingen. Wieder schließt sich eine Lücke im Radwegenetz der Region: Der Vaihinger Stadtteilausschuss hat für einen neuen Radweg auf der ehemaligen WEG-Trasse grünes Licht gegeben. Anfang Oktober wird der Gemeinderat… »