54-Jähriger schießt mit Schreckschusswaffe auf Sohn

Erstellt: 17. Februar 2017, 11:51 Uhr

Markgröningen (pol). In einem Haus am Rand der Markgröninger Innenstadt ist am Donnerstag ein Familienstreit eskaliert.

Ein 54-Jähriger und sein 22 Jahre alter Sohn waren sich gegen 21.30 Uhr in die Haare geraten. Die Debatte habe sich laut Polizei so zugespitzt, dass der Vater mit einer Schreckschusswaffe auf seinen Sohn geschossen, diesen aber nicht verletzt habe. Der Sohn habe dem Vater daraufhin mehrere Schläge verpasst, ihm die Waffe abgenommen und die Polizei verständigt.

Der Vater, der wohl alkoholisiert gewesen sei, habe leichte Verletzungen erlitten.

Weiterlesen

Radtour führt durchs Monbachtal

Pforzheim (pm). Wer am Sonntag, 7. Mai, in die Pedale steigen möchte, der kann sich dem Allgemeinden Deutschen Fahrrad Club und dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Nordschwarzwald anschließen. Vom… »