Warnsignal

Von Thomas Eier Erstellt: 1. Juli 2020, 00:00 Uhr
Warnsignal Warnsignal

Corona-Fälle an Schulen zeigen: Neue Normalität ist ein fragiles Konstrukt

Die Corona-Gefahr erscheint angesichts beruhigender Fallzahlen in der Region nur mehr als abstrakte Bedrohung, während die Auflagen – nehmen wir das komplizierte Verfahren für einen Freibad-Besuch – zunehmend als lästig und überzogen empfunden werden. Andererseits gibt es Warnsignale, die das gute Gefühl ruck, zuck relativieren, und das gilt nicht nur für die Welle bei Tönnies in Gütersloh.

Ein Beispiel dafür, wie ein positiver Test den Pseudo-Alltag aushebeln kann, ist das Evangelische Seminar in Maulbronn, wo wegen einer infizierten Schülerin das ganze Internat in die Zwangspause muss. Am Edith-Stein-Gymnasium in Bretten gibt es vier Covid-19-Ansteckungen, und schlagartig ist der eben aufgenommene Schulbetrieb wieder lahmgelegt. Solche Fälle heizen die Diskussion darüber an, ob und in welchem Maß das Risiko steigt, wenn eine größere Anzahl Menschen längere Zeit in geschlossenen Räumen zusammenkommen. Dazu würden die Schlachthöfe passen.

Jede Corona-Meldung, die sich auf größere Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen bezieht, erinnert uns daran, dass die neue Freiheit mit Maskenpflicht und Abstandsgebot ein fragiler Zustand ist und die Pandemie zumindest lokal begrenzt wieder aufflammen kann. Das besondere Augenmerk der Behörden gilt daher neben den Pflegeheimen nun auch den Schulen und Kindergärten.

Gleichzeitig trüben solche punktuellen Rückschläge die Vorfreude auf Messen, Konzerte oder andere Veranstaltungen, die wir uns ab Herbst wieder unterm Hallendach wünschen. Ob das gefahrlos geht? Es bleibt – leider – spannend.

Thomas Eier

Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Eier@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Ring frei!

Ring frei!

SPD-internes Duell Hück vs. Mastverspricht gehörig Spannung Hier die rührige, aber auch deutlich ruhigere Katja Mast, die es mit ihrer sachlichen Attitüde bis zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Berliner Bundestag gebracht… »