Signal

Von Maik Disselhoff Erstellt: 25. Oktober 2019, 00:00 Uhr
Signal Signal

Das Kinderzentrum leistet wichtige
Arbeit und muss unterstützt werden

Das Maulbronner Kinderzentrum müsse sich weiterentwickeln, um eine Zukunft zu haben, machte der Ärztliche Direktor und Geschäftsführer der Klinik, Professor Dr. Rainer Blank, bei der Gemeinderatssitzung in Maulbronn unmissverständlich deutlich. Der Chef der Klinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie zeigte auf, dass Wachstum, wenngleich moderater Ausprägung, zwingend notwendig sei. Ein unübersehbares Zeichen des Expansionskurses ist der Neubau neben dem Stammhaus, der erst vor wenigen Jahren eingeweiht wurde. Jetzt wirft der nächste Kraftakt seine Schatten voraus. Der Altbau muss saniert und für die Zukunft fit gemacht werden.

Die Klinik agiert unter schwierigen Bedingungen. Zum einen hat die Hanglage ihre Tücken. Wachstum auf begrenzter Fläche mit großem Gefälle – das ist für jeden Bauplaner eine Herausforderung. Insofern ist es nur folgerichtig, den Altbau im Inneren neu zu strukturieren, um die vorhandene Fläche optimal ausnutzen zu können. Zum anderen muss die Klinik einen nicht unerheblichen Teil ihrer Bauprojekte aus der eigenen Tasche bezahlen. Das ist eine Riesenaufgabe. Etwa drei Millionen Euro muss die Einrichtung voraussichtlich selbst aufbringen. Für den Laien, dem sich die komplexe (chronische Unter-)Finanzierung von Krankenhäusern längst nicht mehr erschließt, ist dies befremdlich. Warum bezahlt ein reicher Staat das Vorhaben nicht in vollem Umfang? Mittlerweile kämpfen in der Region einige wichtige Einrichtungen, die wertvolle Arbeit leisten, um Spendengelder, was eine ungute Entwicklung ist.

9,5 Millionen Euro benötigt das „Kize“. Die Stadt Maulbronn hat am Mittwoch mit der Bewilligung eines Zuschusses in Höhe von einer Million Euro ein klares Signal der Unterstützung ausgesandt. Es wäre dem Kinderzentrum zu wünschen, dass andere Akteure wie der Enzkreis und das Land diesem Beispiel nachfolgen, schließlich erfüllt die Einrichtung überregional eine wichtige Funktion. Nicht zuletzt werden in der Klinik auch immer mehr Kinder behandelt, die verhaltensauffällig sind. Über diese Entwicklung machen sich viele Experten, die Kinder und Jugendliche in Kindergärten und Schulen begleiten, Sorgen. Das Geld, das dem Kinderzentrum zur Verfügung gestellt wird, ist insofern gut angelegt.

Maik Disselhoff

Redakteur E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Maik.Disselhoff@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Absagen?

Absagen?

Veranstalter sind verunsichert und warten nicht selten einfach ab Passt das Programm? Wie viele Besucher sind zu erwarten? Organisation, Logistik, Sicherheit – an alles gedacht? Mit solchen und ähnlichen Fragestellungen… »