Rein klimatisch

Von Thomas Eier Erstellt: 27. Mai 2019, 00:00 Uhr
Rein klimatisch Rein klimatisch

Bei der Europawahl geht es um
Themen, nicht um Personen

Europa ist – zumindest erweckt diesen Eindruck der Wahlmodus – weit weg. Ein Kreuzchen für eine Partei, das war’s auch schon. Welchem Kandidaten er mit seiner Stimme letztlich ins Straßburger Parlament verhelfen wird, ist für den Bürger nur schwer zu durchschauen, und wenn sich mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Paul Renner ein Mühlackerer bewirbt, verleiht das dem Verfahren zwar etwas Lokalkolorit, ist aber angesichts der geringen Aussichten für den jungen Genossen auf einem hinteren Listenplatz kein zwingendes Indiz für eine Persönlichkeitswahl. Wer SPD wählt, wählt der wirklich „unseren Paul“ oder doch in erster Linie Barley und Co.?

Die Spitzenkandidatin hat – im Gegenteil zum Lokalmatador – erwartungsgemäß ihren Platz ergattert, obwohl die SPD ähnlich wie ihr Koalitionspartner CDU sowohl in der Region wie auch bundesweit nochmals kräftig abgestürzt ist. In dieser Hinsicht setzt sich der bundesweite Trend fort, wonach entweder die populistisch-nationalistischen oder aber, immer stärker, die grünen Themen punkten. Ob diese neue Klimaschutzbewegung sich sogar auf regionaler Ebene – bei den Kreistags- und Gemeinderatswahlen, die am Sonntag noch nicht ausgezählt waren – in einer neuen Sitzverteilung niederschlagen wird, ist ein spannender Aspekt. Schließlich wird nicht nur europaweit, sondern zunehmend auch im heimischen Ratsaal über die Balance zwischen ökonomischen und ökologischen Zwängen, über Wachstum und Flächenverbrauch, über neue Verkehrskonzepte und andere Fragestellungen unter der Rubrik Nachhaltigkeit diskutiert.

Andererseits ist die Gemeinderatswahl im Gegensatz zur Europawahl nicht nur ideell gesehen, sondern auch hinsichtlich des Auswahlverfahrens nah dran am Bürger – mit Bewerbern aus der Nachbarschaft, die unabhängig von ihren Listenplätzen als Persönlichkeiten überzeugen wollen. Inwieweit hier eine „Klima-Wahl“ – denken wir an die Debatte um Gewerbeflächen in Mühlacker oder um die Einzelhandelspläne in Wiernsheim – über die Mandatsvergabe (mit-)entscheidet, wird sich weisen.

Thomas Eier

Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Eier@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Kurze Wege

Kurze Wege

Vom Polizeipräsidium Pforzheimprofitiert auch der Raum Mühlacker Otto Normalverbraucher ist es generell am liebsten, er hat möglichst wenig mit der Polizei zu tun, und wo genau deren Führungsetage angesiedelt ist,… »