Lieb und teuer

Von Thomas Eier Erstellt: 19. November 2019, 00:00 Uhr

Gute Bildung hat ihren Preis – doch wie hoch darf er in Mühlacker sein?

Das Zukunftsmodell, das der Schulbauberater gemeinsam mit allen Beteiligten für den „Bildungscampus Lindach-Viertel“ entworfen hat, stößt bei Schulen, Eltern, Verwaltung und Kommunalpolitikern auf breite Zustimmung. Vor diesem Hintergrund ist die Kostenschätzung ein echter Schock: Bis zu 64 Millionen Euro stehen für alle Module im Raum – und schon drängt sich, ohne etwas totreden oder totschreiben zu wollen, die Frage auf, ob und wie das die Stadt überhaupt stemmen könnte. Ganz abgesehen davon, dass mitten im Zentrum ein Loch klafft, das mit einer neuen Stadthalle geschlossen werden soll …

Fest steht: Die Summe, die für den Schulstandort aufgerufen ist, erfordert eine nochmalige Analyse. Andererseits ist auch klar, dass die Schulen schon zu lange mit Kompromissen leben mussten und dringend auf ein Konzept aus einem Guss angewiesen sind. Womit sich ein denkbar schwieriger Spagat ankündigt nach dem Motto: Bildung ist uns lieb und teuer – doch wie teuer genau?

Thomas Eier

Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Eier@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Kurze Wege

Kurze Wege

Vom Polizeipräsidium Pforzheimprofitiert auch der Raum Mühlacker Otto Normalverbraucher ist es generell am liebsten, er hat möglichst wenig mit der Polizei zu tun, und wo genau deren Führungsetage angesiedelt ist,… »