Beschallt

Von Thomas Eier Erstellt: 22. November 2019, 00:00 Uhr

Sind die Sommerkonzerte in den
Enzgärten ein Fall von Ruhestörung?

Der Autor kann, falls er nicht gerade selbst die Veranstaltungen besucht, an seinem Wohnsitz den Gesang, die Gitarrensoli und die Bässe aus den Enzgärten durchaus hören – doch als „unerträglichen Lärm“ hat er die Hintergrundmusik an lauen Sommerabenden noch nie empfunden. Umso mehr verwundert ihn, dass aus seinem Wohngebiet ebenfalls vereinzelte Beschwerden kommen.

Der Autor trifft alljährlich viele seiner Nachbarn in den Enzgärten, wo sie das mit großem Engagement organisierte Sommerfestival des Fördervereins und das folgende Konzertwochenende „Enzival“ genießen. Alles bei freiem Eintritt.

Waren wir nicht (fast) alle froh, dass nach der Gartenschau keine Grabesstille auf dem Gelände einkehrte? Als Krach empfindet der Autor durchratternde Güterzüge – mit Musikbeschallung kann er dagegen persönlich sehr gut leben.

Thomas Eier

Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Eier@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Schlag ins Gesicht

Schlag ins Gesicht

Die einheitliche Linie fehlt Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn man an einem milden Sonntagnachmittag im März am Fußballplatz steht und nichts als Stille herrscht. Vor wenigen Tagen lautete… »