Beschallt

Von Thomas Eier Erstellt: 22. November 2019, 00:00 Uhr

Sind die Sommerkonzerte in den
Enzgärten ein Fall von Ruhestörung?

Der Autor kann, falls er nicht gerade selbst die Veranstaltungen besucht, an seinem Wohnsitz den Gesang, die Gitarrensoli und die Bässe aus den Enzgärten durchaus hören – doch als „unerträglichen Lärm“ hat er die Hintergrundmusik an lauen Sommerabenden noch nie empfunden. Umso mehr verwundert ihn, dass aus seinem Wohngebiet ebenfalls vereinzelte Beschwerden kommen.

Der Autor trifft alljährlich viele seiner Nachbarn in den Enzgärten, wo sie das mit großem Engagement organisierte Sommerfestival des Fördervereins und das folgende Konzertwochenende „Enzival“ genießen. Alles bei freiem Eintritt.

Waren wir nicht (fast) alle froh, dass nach der Gartenschau keine Grabesstille auf dem Gelände einkehrte? Als Krach empfindet der Autor durchratternde Güterzüge – mit Musikbeschallung kann er dagegen persönlich sehr gut leben.

Thomas Eier

Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Eier@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Rechts vor links?

Rechts vor links?

Über die Einhaltung der Regeln inWohngebieten mit Tempo 30 Tempo-Sünder und regelmäßige Vorfahrtsmissachtungen? Die Klagen aus der Brühlstraße in Lienzingen, die der örtliche Stadtrat und Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion, Günter Bächle,… »