Wachstumsschraube

Erstellt: 15. Oktober 2019, 00:00 Uhr

Zu „Privilegien für glückliche Hühner“ vom 8. Oktober, „FDP fordert neue Gewerbeflächen für Firma Craiss“ und Thema der Woche „Bodenhaltung“ vom 12. Oktober:

Verheerende Hitzeschäden in den vergangenen beiden Jahren, Starkregen, Überschwemmungen, Artensterben … Weltweit geht die Jugend auf die Straße. Das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer ökologisch nachhaltigen Wirtschaftspolitik nimmt zu.

In Mühlacker hingegen scheinen die Uhren anders zu ticken: Hier muss sich ein Landwirt gegenüber dem Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion dafür rechtfertigen, dass er für die hiesige Bevölkerung Nahrungsmittel produziert. Gleichzeitig macht sich die FDP-Gemeinderatsfraktion erneut für einen Sprung des Gewerbegebietes über die B10 stark. Als Begründung dient ein angeblicher Flächenbedarf der Firma Craiss, obwohl laut Berichterstattung im Einvernehmen mit Verwaltung und Gemeinderat hierfür eine Lösung am bisherigen Standort gefunden wurde.

Wer logisch denken kann, weiß, dass die Ressourcen unserer Erde endlich sind. Endloses Wachstum funktioniert nicht. Wer weiter an dieser Schraube dreht, handelt verantwortungslos.

Brigitte Dingler, Mühlacker

Weiterlesen

Brücke oder Sender?

Zum Bericht „Brücken weisen schwere Schäden auf„ vom 29. November: Eine Leserbriefschreiberin vermerkte, die Stadt Mühlacker habe für dringlich erforderliche Sanierungen an Schulen seit Jahren kein Geld zur Verfügung. Die… »