Tempo 40 muss bleiben

Erstellt: 30. November 2013, 00:00 Uhr

Zu „Tempo-40-Regelung in Enzberg kassiert“ vom 14. November und „Ich fühle mich wirklich nicht als Raser“ vom 28. November:

Der Enzberger Bürger und Petent hat den Anwohnern der Kieselbronner Straße einen Bärendienst erwiesen mit erheblichen negativen Folgen. Hat sich der Betreffende Gedanken über den Lärm gemacht, der die Lebensqualität deutlich mindert? Vermutlich nicht.

Im Nachhinein können wir nur hoffen, dass bei den vorgesehenen Gesprächen zwischen der Stadtverwaltung und Regierungspräsidium die vom Petitionsausschuss vorgeschlagene Regelung – 40 km/h weg und 50 km/h neu – doch noch einmal überprüft und korrigiert wird.

Theo Bellon, Mühlacker-Enzberg

Weiterlesen

Rege Diskussion?

Zum Interview „Intensive Diskussion im Ort“ mit Bürgermeister Karlheinz Oehler vom 15. Dezember: Im Duden wird der Begriff „Diskussion“ mit den Worten „Auseinandersetzung und Besprechung“ erklärt, und im Internetlexikon Wikipedia… »