Leserbriefe

Gutsherrenart

Zu „Unternehmen setzt Gewerkschafter vor die Tür“ vom 5. Juni: In der heutigen globalisierten Welt ist es nicht nur unverständlich, sondern auch mehr als unfair der IMO-Belegschaft gegenüber, dass gesetzlich… »

Zweifel an Supermärkten

Zur Debatte um den Supermarkt-Standort „Seite“ in Wiernsheim: Den Schreibern von Leserbriefen wird gerne vorgeworfen, dass diese Unwahrheiten verbreiten. Aber wo sind dann die Wahrheiten? An die Öffentlichkeit wurden ja… »

Demokratie

Gedanken zum Leserbrief „Nicht vertreten“ vom 31. Mai: Die überzeugten Demokraten aus Großglattbach um den Leserbriefschreiber erkennen das Wahlergebnis an – was bleibt ihnen auch sonst übrig? Das Folgende aber… »

Nicht vertreten

Zum Wahlergebnis: Der Frust in Großglattbach ist seit Bekanntwerden der Ergebnisse der Gemeinderatswahl groß. Natürlich erkennen wir als überzeugte Demokraten die Wahlergebnisse an. Trotzdem muss festgehalten werden, dass keiner der… »

Beteiligung verwehrt

Zu „Supermarkt-Pläne nehmen Konturen an“ vom 18. Mai und der Gemeinderatssitzung vom 22. Mai: Zum Großprojekt „Seite“ wurden im Rahmen der sogenannten „öffentlichen Beteiligung“ zahlreiche Stellungnahmen und signifikante Einwendungen bei… »

Von Ludwigsburg so gewollt?

Zu „Mühlacker Kreißsaal akut gefährdet“ vom 24. Mai: Mit großem Entsetzen habe ich gelesen, dass nun an eine Schließung des Kreißsaales in Mühlacker gedacht wird. Dass es in ganz Deutschland… »

Gefährliche Strahlung

Zu „Im Sommer haben alle S-Bahnen W-Lan“ vom 16.Mai: Wie viele der 430000 Fahrgäste, die täglich die S-Bahnen benutzen, brauchen W-Lan? Was ist mit denen, die es nicht wollen, weil… »

Zum Heulen

Zu „Anwohner protestieren gegen Süss-Pläne“ vom 21. Mai: Wieder einmal fühlt man sich von der Politik, in unserem Fall der Gemeinde und ihren Verantwortlichen, verraten und verkauft. Die Gemeinde wird… »

Kein Ausgleich

Zu „Supermarkt-Pläne nehmen Konturen an“ vom 18. Mai: Das interkommunale Nahversorgungskonzept empfiehlt für die Gesamtgemeinde Wiernsheim eine Verkaufsfläche von 1400 Quadratmetern. Der Bürgermeister und die meisten Gemeinderäte gehen weit über… »

Kein Dauerlärm

Zu „Party-Ärger in der Hauffstraße“ vom 21. Mai: Als Nachbarn der Asylunterkunft in der Hauffstraße in Enzberg konnten wir am Samstagnachmittag zwar Partylärm vernehmen, aber dauerhaften, unerträglichen Lärm haben meine… »