„Der Lärm ist unerträglich“

Erstellt: 31. August 2016, 00:00 Uhr

Zur Verkehrssituation an der Lienzinger Straße:

Leider wieder nichts außer Lärm! Nach wochenlangen Bauarbeiten an der Lienzinger Straße am Straßenbelag und der Dachsanierung an der Berufsschule ist für uns Anwohner wieder nichts anderes als Lärm angesagt. Niemand hat die Einbahnregelung an der Lienzinger Straße kontrolliert, dadurch kam es immer wieder durch die Dummheit vieler Autofahrer zu gefährlichen Begegnungen, die mit lautem Hupen, auch bei Nacht, bedacht wurden! Der Straßenbelag wurde wieder nur geflickt auf der Seite, wo die Straße aufgerissen wurde. Wir als Anwohner können uns einfach nicht vorstellen, dass die Stadt Mühlacker und die Stadträte überhaupt ein Interesse an dieser Straße haben.

Die Lärmbelästigung durch die Lastwagen mit Anhänger ohne Container ist unerträglich. Wir Anwohner laden die Stadträte gerne einmal ein, um sich ein Bild vom Zustand der Straße und den dadurch entstehenden Lärm machen zu können. Warum werden hier nicht Maßnahmen getroffen, den Verkehr zu beruhigen, zum Beispiel den Straßenbelag komplett erneuern, einen stationären Blitzer installieren oder in der Nacht eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer für Lastwagen einführen.

Geschwindigkeitskontrollen im Berufsverkehr morgens vor der Firma Mahle bringen keinen Erfolg, denn die wirklichen Raser sind abends und in der Nacht unterwegs, besonders am Wochenende!

Wir als Anwohner bitten die Stadt Mühlacker, endlich etwas zu unternehmen, damit wir in der Nacht wieder ruhiger schlafen können. Jeder Mensch ohne ruhigen Schlaf wird krank!

Reinhard Scholz, Mühlacker

Weiterlesen

Gefährliche Baustelle

Zu „Rathauschefs auf Baustellentour“ vom 5. September. Die umfangreiche Berichterstattung über aktuelle Bauprojekte der Stadtwerke und der Stadt Mühlacker soll wohl den Eindruck vermitteln, dass auf den Baustellen gute Arbeit… »