Leserbriefe

Zielgruppe

Zu „Mehr Spaß in der Gesellschaft“ vom 5. April: In diesem Artikel wird für den Fitnesspfad in den Enzgärten geworben. Leider stehen bei allen Veröffentlichungen dieser Art immer diese gefederten… »

Eine schlimme Botschaft

Zu „Autozulieferer zieht an die Osttangente“ vom 4. März: Die großen Traktoren sind angerollt. Nicht um das Land zu bewirtschaften. ThyssenKrupp baut in Mühlacker. Die vorbereitenden Arbeiten sind deutlich sichtbar…. »

Unsere Stadt soll hässlich werden

Zu „Autozulieferer zieht an die Osttangente“ vom 4. März: Die Unkultur als Bauweise, von Anpassung, Einfügung und Rücksichtnahme keine Spur. Solch eine Baugesinnung ist nur noch als brutaler Vandalismus zu… »

Mehr Armut

Zu „Rentenplus führt zu mehr Steuern“ vom 25. März: Das Rentenniveau wurde vom Jahr 2000 bis 2015 von 53 Prozent auf 47,6 Prozent gesenkt, ohne Gesetzesänderung wird es 2030 auf… »

Neue Hindernisse

Zu „Sorge um Hochwasserschutz“ vom 5. April: Wider besseren Wissens werden die Mühlhäuser mit der Bepflanzung des Enzbetts mit Weiden vor vollendete Tatsachen gestellt. So nahe, wie die Weidenstöcke durchgängig… »

Geld für Große

Zu „Land steckt so viel Geld in Krankenhäuser wie nie“ vom 5. April: Da hört sich die Schlagzeile doch zunächst gut an, doch bereits in der ersten Zeile erfährt man:… »

„Meinungsumfrage ist manipulativ“

Zum Artikel „Bürgerbeteiligung statt Stuttgart 21“ vom 29.März: Ich gehöre zu den Grundstückseignern, die an der Veranstaltung zur Flurneuordnung am 28.März teilgenommen haben. Mit Erschrecken habe ich festgestellt, dass die… »

Ahnungslos

Zu „Rocker sorgen für Enge im Gerichtssaal“ vom 31. März: Die Darstellung über den „Oberpräsi“ ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Er wird hier als rachesüchtiger Ex-Präsi dargestellt. Das ist… »

Eine Sprache, die nicht jeder versteht

Zum Artikel: „Die Sprache der Kunst versteht jeder“ vom 1 April: Landrat Karl Röckinger provoziert das anwesende Publikum bei der Eröffnung der Ausstellung „Ungarn Art“ mit der These: „Kultur ist… »

Transparenz

Zur Gemeinderatssitzung am 23. März in der Gemeinde Ölbronn-Dürrn: Dem Gemeinderatsmitglied Hans-Dieter Deuss wird vorgeworfen, dem Gremium im Rathaus übergebührend (eine halbe Stunde) Zeit zu rauben mit seinen Diskussionen und… »