Laufend Fit: Jetzt anmelden

Trainer wollen die Wirkung erstmals mit einer Bio-Impedanz-Waage messen

Von Steffen-Michael Eigner Erstellt: 16. Februar 2017, 09:56 Uhr
Laufend Fit: Jetzt anmelden Mit Läufen im Dreieck findet bei Laufend Fit zu Beginn jeder sein individuelles Trainingstempo, zeigt Sabine Liefke-Wilhelm auf. Foto: Eigner

Die Aktion „Laufend Fit“ von Mühlacker Tagblatt und AOK Nordschwarzwald geht in ihre 13. Auflage. Bei einem Informationsabend im MT-Verlagshaus informierte Trainerin Sabine Liefke-Wilhelm am Dienstagabend Interessenten über das Trainingskonzept. Zudem gibt es eine Neuerung, die Olaf Kaps vorstellte.

Mühlacker. Erstmals wollen die Trainer die Wirkung des Trainings an einigen freiwilligen Teilnehmern messen. Dabei kommt eine sogenannte Bio-Impedanz-Waage zum Einsatz. „Sie werden unter Strom gesetzt“, holt sich Olaf Kaps ein paar Lacher ab, als er das Vorhaben erklärt. Tatsächlich ist der Strom, der dabei durch den Körper fließt so schwach, dass man ihn gar nicht spürt.

Aber er genügt, dass die Waage die Zusammensetzung des Körpers ermitteln kann. Fettgewebe, Muskulatur, Körperwasser und das Viszeralfett haben jeweils unterschiedliche elektrische Widerstände. „Durch die Zeit, die der Strom braucht, um durch den Körper zu fließen, kann man messen, wie viel wovon vorhanden ist. Und das sogar aufgeschlüsselt nach unterschiedlichen Körperzonen wie Beine, Oberkörper, Links und Rechts“, erklärt Kaps, der den Test auf der Bio-Impedanz-Waage „aus persönlicher Neugier“ anbietet. „Da wir so ein Gerät haben, können wir es auch einsetzen. Mich würde einfach mal interessieren, wie unser Training sich in der Hinsicht auswirkt.“

Wie das Training Einsteiger fit bekommt, hat zuvor Kaps’ Kollegin Sabine Liefke-Wilhelm dargelegt. Mit Dreiecksläufen auf dem Sportplatz fängt alles an, ehe es nach einigen Wochen auf andere Strecken geht, zeigt die Trainerin an einer Grafik auf: „Jeder sucht sich ein Hütchen aus, läuft dann in zwei Minuten zwei Dreiecksrunden um das gewählte Hütchen wieder zum Start.“ Ungläubiges Staunen bei einigen Zuhörern, zumal die Runde über das am weitesten entfernte Hütchen laut Grafik nur 170 Meter beträgt. Diese Strecke in einer Minute zu schaffen, müsste doch ein Klacks sein.

So lief der Mahlelauf 2016. Lesen Sie einen Artikel dazu.

„Wenn Sie das nur einmal oder zweimal laufen, geht es natürlich schneller. Aber wir wollen ja ihr persönliches Tempo herausfinden, mit dem sie die Strecke irgendwann auch 30 Mal am Stück schaffen“, beantwortet Olaf Kaps die entsprechende Nachfrage. Deshalb wird nach je zwei Runden eine Pause eingelegt, um den Puls zu messen. „Ist die Herzfrequenz zu hoch, dann sollte man ein Hütchen weniger nehmen und dafür langsamer laufen. Ist sie niedriger als der angepeilte Trainingspuls, dann darf es ein Hütchen mehr sein“, erklärt es Liefke-Wilhelm.

Den Trainingspuls berechnen die Trainer bereits vor dem ersten Training für jeden Teilnehmer individuell. Wer sich für Laufend Fit anmeldet, bekommt per Post neben weiteren Informationen einen Fragebogen, auf dem unter anderem der eigene Ruhepuls einzutragen ist. „Wie Sie den messen, ist auf dem Fragebogen erklärt“, so Liefke-Wilhelm. Aus dem Ruhepuls und dem Alter des Teilnehmers errechnen die AOK-Trainer den Trainingspuls, der während des Grundausdauer-Trainings nicht überschritten werden soll.

Als Partner haben Mühlacker Tagblatt und AOK auch in diesem Jahr wieder das Kaufhaus Sämann und den Physiotherapeuten Volker Hermle mit im Boot. Die Intersport-Abteilung von Sämann berät die Laufend-Fit-Teilnehmer beim Kauf von Laufschuhen, Kleidung oder auch Laufuhren. Sämann beschafft außerdem die einheitlichen Trikots, in denen die Gruppe am Samstag, 20. Mai, den Mahle-Lauf bestreitet. Volker Hermle und seine „FitFabrik“ stehen den Teilnehmern bei Wehwehchen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Online-Anmeldung zu Laufend Fit 2017 ist ab sofort bis Mittwoch, 1. März, auf der Internetseite des Mühlacker Tagblatt möglich. Auch Interessenten, die nicht beim Informationsabend waren, können sich dort anmelden. Trainingsauftakt ist am Montag, 6. März. Zur Auswahl stehen je zwei Gruppen für Einsteiger (Ziel 5 km) und Fortgeschrittene (Ziel 10 km), die montags und mittwochs von 17.45 Uhr bis 19 Uhr und von 19 Uhr bis 20.15 Uhr trainieren. Treffpunkt zum Training ist jeweils beim Hallenbad Mühlacker.

Weiterlesen

Lärm raubt Anliegern den Schlaf

Zur Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Lienzinger Straße: Wer in dieser Stadt trägt eigentlich die Verantwortung für die Aufhebung der nächtlichen Geschwindigkeitsbegrenzung an der Lienzinger Straße? Es kann eigentlich nur… »