Komplettergebnisse der Gemeinderatswahl

Erstellt: 26. Mai 2014, 09:47 Uhr
Komplettergebnisse der Gemeinderatswahl Die Urnen sind längst wieder aufgeschlossen, die Auszählung ist abgeschlossen.

Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2014 für die Gemeinden im MT-Verbreitungsgebiet

Mühlacker:
Erster Eindruck von Oberbürgermeister Frank Schneider im O-Ton.

Die Wahlbeteiligung liegt bei 45,36 , was 8.599 Wählern entspricht.

Die Ergebnisse der einzelnen Kandidaten aus Mühlacker.

Sternenfels:
Von 2.154 Wahlberechtigten haben  1.361 bei der Kommunalwahl 2014 in der Gemeinde Sternenfels abgestimmt, hiervon haben 317 Wähler per Brief ihre Stimme abgegeben.

Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Kandidaten aus Sternenfels. (G hinter der Stimmenzahl bedeutet, der Kandidat ist gewählt.)

 

Ölbronn-Dürrn:
Die Wahlbeteiligung liegt bei 54,1%, was 2.779 Wahlberechtigten entspricht.

Hier das vorläufige Endergebnis der Gemeinde.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Kandidaten der Freien Wähler aus Ölbronn-Dürrn.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Kandidaten der Aktiven Bürger aus Ölbronn-Dürrn.

 

Ötisheim:
Die Wahlbeteiligung liegt bei 52,0%, was 3.874 Wahlberechtigten entspricht.

Hier das vorläufige Endergebnis der Gemeinde.

Hier  finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Kandidaten aus Ötisheim. (G hinter der Stimmenzahl bedeutet, der Kandidat ist gewählt.)

 

Maulbronn:
Die Wahlbeteiligung liegt bei 54,6%, was 4.842 Wahlberechtigten entspricht.

Hier das vorläufige Endergebnis der Gemeinde.

Hier  finden Sie die Ergebnisse der gewählten Kandidaten aus Maulbronn. (G hinter der Stimmenzahl bedeutet, der Kandidat ist gewählt.)

 

Wiernsheim:
Die Wahlbeteiligung liegt bei 53,8 %.

Hier  finden Sie die Ergebnisse der gewählten Kandidaten aus Wiernsheim. (G hinter der Stimmenzahl bedeutet, der Kandidat ist gewählt.)

 

Knittlingen:
Die Wahlbeteiligung liegt bei 40,1 %.

Hier finden Sie die Ergebnisse der gewählten Kandidaten aus Knittlingen.

 

Info: Sobald die weiteren Wahlergebnisse der Orte aus dem MT-Verbreitungsgebiet vorliegen, werden sie hier an dieser Stelle veröffentlicht.

Weiterlesen

„Tierschutz wird grob missachtet“

Zur Ferkelkastration: Der Dieselskandal in der Schweinehaltung ist die verfassungswidrige betäubungslose Ferkelkastration. Schweine stinken, sind dreckig und irgendwie dumm – so die weit verbreiteten Vorurteile. Doch Forscher wissen schon lange:… »