WM-Baustellen

Erstellt: 13. Juni 2018, 00:00 Uhr

Public viewing zur Fußball-WM auf dem Kelterplatz und Beginn der Abrissarbeiten am Mühlehof – lässt sich beides wirklich vereinbaren?, fragen sich besorgte Fans. Doch keine Sorge, beruhigt das städtische Amt für Gebäude- und Grundstücksmanagement, weil sich nach dem Startschuss der Arbeiten Anfang Juli – mitten im Turnier – erst mal vieles im Gebäude abspielen wird. Und sollten dann die Gerüstbauer anrücken, dürfen sie, wenn Deutschland spielt, gerne Pause machen und mitgucken …

Andererseits äußern Skeptiker bereits ihre Zweifel, ob Jogis Jungs, die zuletzt schwächelten, nach der Gruppenphase überhaupt noch dabei sind. Falls nicht, so ist zu befürchten, wird auf der Mühlehof-Baustelle ruck, zuck mehr Leben herrschen als auf der Fanmeile nebenan.

Weiterlesen

Einlass-Auslass

152 „Auslassstellen“ muss der CfR Pforzheim für das Pokalspiel gegen Leverkusen bereitstellen – bestes DFB-Behördendeutsch. Denn eine Auslassstelle ist kein Loch im Zaun, sondern eine Toilette oder ein Urinal. Irgendwohin… »