Wasser marsch!

Erstellt: 22. August 2018, 00:00 Uhr

Eine 34-Jährige hat am Dienstagmorgen mit einem Feuerwehrschlauch beinahe ein Parkhaus in Karlsruhe geflutet. Weil allerdings gerade eine Streife vorbeikam, die sie kontrollieren wollte, flüchtete sie. Die Polizisten schafften es nach kurzer Verfolgung, die offenbar verwirrte Frau festzunehmen, die aber keine wirkliche Erklärung für ihre Tat parat hatte. Dank der Beamten gab es letztlich weder eine Flut im Parkhaus noch höhere Schäden – es blieb also bei einem eher kleinen Sturm im Wasserglas.

Weiterlesen

Ratgeber

Himmlischen Beistand kann in der Politik nie schaden. So erinnerte beim Waldensertag in Pinache Bürgermeister Karlheinz Oehler an den „Engel Aloisius“, der in Ludwig Thomas Satire als „Münchner im Himmel“… »