Verlust

Erstellt: 22. Januar 2019, 00:00 Uhr

Unfallflucht ist kein Spaß und reizt nicht zum Lachen. Aber ein bisschen Schadenfreude könnte im Fall eines 19-Jährigen erlaubt sein, der in der Nacht zum Samstag zwischen zwei Kelterner Ortsteilen zwei Leitpfosten abmähte und danach ungerührt nach Hause fuhr. Dumm nur für ihn, dass die Straßenmeisterei das Autokennzeichen entdeckte und die Polizei umgehend vor der Tür des Mannes stand. Der war offenbar alkoholbedingt zu benebelt, um den Verlust zu bemerken.

Weiterlesen

Anhaltspunkt

Nur für den Fall der Fälle, dass die Dänen doch noch schwach werden sollten: Wie viel Geld sollen sie für Grönland verlangen? Ein Beispiel aus der Vergangenheit könnte zumindest einen… »