Tierisch

Erstellt: 10. August 2018, 00:00 Uhr

„Hilfe, ich werde von einem Eichhörnchen verfolgt!“ So oder so ähnlich soll sich gestern ein Mann an den Karlsruher Polizeinotruf gewendet haben. Er hatte weder Verfolgungswahn noch sah er weiße Mäuse im Eichhörnchen-Kostüm.

Tatsächlich wurde er von dem Geschöpf verfolgt, das auf der Suche nach einem neuen Zuhause war. Die Polizei, dein Freund und Helfer, nahm sich der Lage an, taufte das Hörnchen „Karl-Friedrich“ und brachte es in eine Auffangstation. Dabei leistete das Tier keine Gegenwehr. Laut Protokoll ist es „aufgrund des Schreckens eingeschlafen“.

Weiterlesen

Einlass-Auslass

152 „Auslassstellen“ muss der CfR Pforzheim für das Pokalspiel gegen Leverkusen bereitstellen – bestes DFB-Behördendeutsch. Denn eine Auslassstelle ist kein Loch im Zaun, sondern eine Toilette oder ein Urinal. Irgendwohin… »