Sportsgeist

Erstellt: 19. November 2018, 00:00 Uhr

In Ötisheim musste am Sonntag das Fußballspiel des örtlichen TSV gegen die Viktoria aus Enzberg abgebrochen werden, weil sich kurz vor der Halbzeit der Schiedsrichter verletzt hatte. Mühsam quälte er sich nach der Behandlung durch einen TSV-Betreuer noch bis zum Pausenpfiff, dann musste er passen.

Auf dem Weg zur Kabine gab’s ein Dankeschön besonderer Art: „Der liebe Gott sieht alles“, rief ihm ein Zaungast zu, „wenn man so einen Scheißdreck pfeift!“ Wir schlagen den Sportsfreund unbekannterweise für den Fairnesspreis vor; inklusive Schiedsrichter-Lehrgang, damit er künftig einspringen kann.

Weiterlesen

Frau Scotty

Das Evangelische Bildungswerk bietet einen „Technikkurs im Umgang mit dem Beamer“ an – und zwar speziell für Frauen. Für den (männlichen) Autor wirft das kritische Fragen auf: Ist das nicht… »