Oben ohne

Erstellt: 12. Februar 2018, 00:00 Uhr

Auf dem Wiener Opernball tummeln sich Promis verschiedenster Branchen. Eine der schillerndsten Persönlichkeiten dürfte Harald Glööckler gewesen sein, der aus Zaisersweiher stammende „Modeprinz“, wie ihn ein Fernsehreporter titulierte. Der Journalist erfuhr dabei, dass sich der deutsche Gast, der sich von dem in Mühlacker aufgewachsenen Fotografen Udo Spreitzenbarth ablichten ließ, gerne auch mal hüllenlos verewigen lässt. Zumindest oben ohne ist für Glööckler nichts Besonderes. Die kunstvollen Frisuren sind nämlich nicht echt, sondern eine extravagante Haarteil-Deko auf glattrasierter Kopfhaut. Manche wechseln nur die Haarfarbe, Glööckler gleich den ganzen Schopf.

Weiterlesen

Fuhrpark

Man werde, versichert Klemens Köberle als Empfänger einer 10000-Euro-Spende der Sparkasse, bei der Nutzung der von dem Geld gekauften Gegenstände immer an den Geber denken. Angeschafft wurde – siehe Bericht… »