Rosenmontags-Umzug

Von Anonym Erstellt: 12. Februar 2013, 00:00 Uhr
Rosenmontags-Umzug Rosenmontags-Umzug

Verschiedene Berichte, die noch auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen wären, haben uns in diesen närrischen Tagen aus der Leserschaft erreicht.

In Mühlacker zum Beispiel sei geplant, zur Einweihung der millionenschweren Fischtreppe an der Enz einige rheinische Kollegen, die an der Staustufe in Iffezheim zu Hause sind, umzusiedeln und als Vorschwimmer einzusetzen. Sie, so der Gedanke, sollen den heimischen Artgenossen – allesamt Neulinge im Treppen steigen – die richtige Technik beim Aufstieg demonstrieren und nach erfolgreicher Schulung an ihren angestammten Standort zurückkehren …

Apropos Standort: In Ötisheim geht das Gerücht, es sei nach der Kehrtwende des Landes bereits eine neue Gestaltung des Kreisverkehrs geplant; mit einem Hochsitz, auf dem sich Bürgermeister Henle mit seiner Käpseles-Flinte auf die Lauer legt – nach dem Motto: „Wer hier noch einmal Ärger sucht, den schlägt der Schultes in die Flucht.“

Klingt unwahrscheinlich? Gleiches gilt – zumindest auf den ersten Blick – auch für die Begründung, die der leicht verspätete Besucher gegenüber dem Geschäftspartner vorbringt: Ein „Umzug in der Bahnhofstraße“ sei schuld.

Ein Rosenmontagsumzug, klar … Der nächste Faschingsscherz? Von wegen: In der Mühlacker Bahnhofstraße findet tatsächlich ein Umzug statt, und der Möbelwagen blockiert die Durchfahrt. Die Folgen sind – zum närrisch werden.

Weiterlesen

KA – FF

Beim Ortstermin in Maulbronn, wo es um den Start ins neue Internetzeitalter geht, sorgt einer der Beteiligten schon bei der Anfahrt für Aufsehen – kommt er doch, dem Autokennzeichen nach,… »