Zu dünne Personaldecke

Erstellt: 28. September 2006, 00:00 Uhr
Zu dünne Personaldecke Michael Dentler (r.) will mit der Unterstützung von Norbert Fischer (l.) mit den Damen des TSV Wiernsheim die Bezirksliga halten.

Die Damen des TSV Wiernsheim kämpfen mit Verletzungspech:

Ihr gestecktes Ziel haben die Handballdamen des TSV Wiernsheim in der vergangenen Saison erreicht. Nach dem umjubelten Aufstieg in die Bezirksliga soll die von Michael Dentler trainierte Mannschaft diese Spielklasse nun auch halten.

VON VOLKER HENKEL

„So langsam wird angefangen Handball zu spielen“. TSV-Trainer Michael Dentler drückt damit die sportliche Herausforderung in der Bezirksliga aus. Was die Situation für die Wiernsheimer nicht einfacher macht, ist die etwas dünne Personaldecke. Torhüterin Martina Beyer hat wegen eines Studiums in Salzburg das Team verlassen müssen. Drei verletzte Spielerinnen sind ein weiterer Ausfall. Zu ihnen gehört Theresa Fischer, die wegen eines Außenbandabrisses mindestens vier bis fünf Wochen ausfällt. Ines Wollmershäuser muss auch aussetzen, weil sie sich im letzten Trainingsspiel am Knöchel verletzte.

 21 Spielerinnen stehen in der Ersten und Zweiten Damenmannschaft zur Verfügung. In der neuen Saison darf es möglichst keine Ausfälle mehr geben. Wenn alle Stricke reißen, könnten Spielerinnen aus der Jugend integriert werden. Aber das ist für Michael Dentler nur die allerletzte Lösung. Die A-Jugendlichen sollten seiner Ansicht nach so lange wie möglich in der Jugend spielen, um genügend Spielerfahrung zu sammeln.

 Für die Zweite Mannschaft wird derzeit noch ein Betreuer gesucht. Auch das bereitet Michael Dentler noch Kopfzerbrechen. Froh ist er über das Engagement von Norbert Fischer vom Jugendausschuss des Vereins. „Wenn es eng wird, ist er als Trainer da“. Norbert Fischer übernimmt das Training immer dann, wenn Michael Dentler einmal keine Zeit hat. Norbert Fischer ist hauptsächlich mit der Jugend im Verein beschäftigt. „Für einen kleinen Verein wie wir es sind, haben wir eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit“, meint er. Bis auf die A-Jugend sind bei der männlichen Jugend alle Altersklassen besetzt und bei der weiblichen Jugend ist lediglich die B-Jugend nicht besetzt.

Weiterlesen
Russische Tänzer trumpfen in Pforzheim auf

Russische Tänzer trumpfen in Pforzheim auf

Weltranglisten-Erste Silde/Firstova gewinnen den Goldstadtpokal – Heimpaar Kulczak/Mabuse im Finale Pforzheim – Der Goldstadtpokal ist in diesem Jahr wie erwartet nach Russland gegangen. Die Favoriten Alexey Silde und Anna Firstova… »