Wir haben einiges erreicht

Erstellt: 31. Dezember 2007, 00:00 Uhr
Wir haben einiges erreicht Zieht Bilanz: Bürgermeister Norbert Holme. Foto: Archiv

Seit fast einem Jahr ist Norbert Holme Bürgermeister von Ölbronn-Dürrn

Ölbronn-Dürrn – Am 4. Januar 2008 wird Norbert Holme seit einem Jahr Bürgermeister von Ölbronn-Dürrn sein. Im MT zieht er eine erste Bilanz.

VON GERHARD FRANZ

„Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung haben in den zurückliegenden zwölf Monaten gemeinsam einiges erreicht“, stellt Norbert Holme nicht ohne Stolz fest. Zu den ersten Projekten seiner Amtszeit gehört die Beseitigung der Engstelle an der Ortseinfahrt Ölbronn aus Richtung Bauschlott. In der Zwischenzeit hat die Gemeinde eine ehemalige Gaststätte abreißen lassen und Vorarbeiten für den Straßenausbau abgeschlossen. Holme: „Der Ausbau der Straße ist Sache des Landes.“ Eigentlich hatte sich der Bürgermeister gewünscht, dass der Ausbau noch im Jahr 2007 erfolgt, was aber nicht klappt. Der Schultes etwas enttäuscht: „Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat beim Straßenausbau die Prioritäten geändert.“

 Ein weiteres Projekt in Norbert Holmes erstem Jahr in Ölbronn-Dürrn war die Sanierung des Ölbronner Sportplatzes. Insgesamt lasse sich die Gemeinde dieses Vorhaben rund 90000 Euro kosten, rechnet der Schultes vor. Einen großen Teil seiner Arbeitskraft hat der Rathauschef in den vergangenen zwölf Monaten in Sanierungsprojekte investiert. So wird in der Oberen Steinbeisstraße in Ölbronn ein Haus von der Kommune mit einem Aufwand von rund 800000 Euro saniert. Neu in der Gemeinde ist seit Beginn von Holmes Amtszeit, dass die Gemeinde private Investitionen von Bürgern im Bereich von umweltfreundlicher Technologie finanziell unterstützt, zum Beispiel bei Solaranlagen. Diese finanzielle Förderung praktiziert die Gemeinde Wiernsheim – hier war Norbert Holme vor seinem Dienstantritt in Ölbronn-Dürrn jahrelang Kämmerer – schon seit langer Zeit.

 In seinem Rückblick auf das erste Amtsjahr unterstreicht Bürgermeister Holme die gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat. Er lege bei Projekten Wert auf „eine Ausgewogenheit“ für beide Ortsteile. Ein wichtiges Thema im neuen Jahr 2008 sei die Anstellung eines Jugendpflegers, der auch in Kieselbronn tätig sein soll. Im Januar wird die Stelle offiziell ausgeschrieben.

Weiterlesen
Illinger Eck wird zur Großbaustelle

Illinger Eck wird zur Großbaustelle

Mit den Ferien beginnt die Sanierung des Knotenpunkts Illingen (the/pm) – Pünktlich zum ersten Ferientag macht sich am Knotenpunkt vor den Toren der Gemeinde Illingen eine Großbaustelle breit: Nach Mitteilung des… »