Wiernsheimer Damen starten stark

Erstellt: 29. September 2009, 00:00 Uhr
Wiernsheimer Damen starten stark Spiel auf ein Tor: Nach einiger Unsicherheit zu Beginn werfen sich die Wiernsheimerinnen gegen den Aufsteiger aus Murrhardt so richtig in Laune. Foto: Fotomoment

25:10 gegen Aufsteiger TV Murrhardt – Handball-Bezirksligist feiert einen Kantersieg zum Auftakt

Den Wiernsheimer Handballfrauen ist in der Bezirksliga ein Einstand nach Maß gelungen. Trotz nervösem Beginn beherrschten die TSV-Damen den Aufsteiger TV Murrhardt letztlich nach Belieben und siegten verdient mit 25:10.

Wiernsheim (pm/eig). Der einzige Wermutstropfen für die Bezirksligafrauen beim Kantersieg über den Aufsteiger war die spärliche Kulisse in der Lindenhalle. Nur wenige Zuschauer wollten den ersten Saisonauftritt der Frauschaft sehen. Die jedoch gekommen waren, waren begeistert vom Spiel des TSV, bei dem sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintrugen.

 Die Partie hatte allerdings begonnen wie die letzten Vorbereitungsspiele: Vielen vergebenen Torchancen folgte logischerweise der 0:1-Rückstand. Die Gastgeberinnen glichen zum 1:1 aus, mussten aber im Gegenzug das 1:2 hinnehmen. Unübersehbar war bei den Wiernsheimerinnen die Unsicherheit im Spielaufbau.

 Aber da war ja noch die Abwehr der TSV-Damen. Nachdem sie den neuerlichen Ausgleich hatte hinnehmen müssen, fand sich die Wiernsheimer Defensive, nahm den gegnerischen Angreifern im weiteren Verlauf des des Spiels Ball um Ball ab und leitete etliche schnelle Konter ein.

 Gut sechs Minuten nach Spielbeginn waren die Gastgeberinnen durch einen erfolgreichen Gegenstoß erstmals mit 3:2 in Führung. Den Gästen gelang von da an fast nichts mehr im Angriff. Die Zuschauer sahen nun zahlreiche gelungene Aktionen der Mannschaft, wenn auch manches im Angriff noch nicht reibungslos zusammenlief. Doch der Vorsprung wuchs auf 8:2, und bei 12:3 rief die Sirene zur Halbzeit.

 Auch die zweite Spielhälfte begann mit schnellen Spielzügen. Die Murrhardter Damen legten sich mächtig ins Zeug, um den Rückstand zu verkürzen, jedoch wussten die Gastgeberinnen meist eine Antwort.

 Fehler im Aufbauspiel der Gäste nutzte Wiernsheim kaltschnäuzig aus, zeigte seinerseits nun gekonnt gespielte Kombinationen und setzte sich bis zum 18:5 ab. Die Gäste versuchten, durch längere Angriffe den Ball in den eigenen Reihen zu halten, doch Ballverluste bestraften die TSV-Damen durch schnelle Gegenstöße, die fast immer mit einem Tor endeten. Nach einer Auszeit stellten die Gäste auf eine offenere Spielweise um, kamen noch zu einigen Torerfolgen, doch die Wiernsheimer Damen spielten die Partie geduldig zu Ende.

„Wir dürfen den Auftaktsieg nicht überbewerten. Mit Marbach wartet jetzt ein anderes Kaliber auf uns.“
Horst Zelewski, Wiernsheimer Trainer

 „Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung“, gestand Murrhardts Trainer Uwe Gückelhorn am Ende ein und zeigte sich begeistert vom Konterspiel der Wiernsheimerinnen. „Dem hatten meine Damen nichts gleichwertiges entgegen zu setzen.“ Wiernsheims Trainer Horst Zelewski hingegen war mit dem ersten Saisonspiel zufrieden, warnte aber davor, den Sieg überzubewerten. „Der Gegner hat sehr viel zugelassen, das wird den Marbacherinnen – unserem nächsten Gegner – sicher nicht passieren. Dort wartet ein anderes Kaliber auf die Mannschaft.“

 Am kommenden Sonntag kommt es in der Marbacher Sporthalle am Hardtwald (15.15 Uhr) zum Kräftemessen mit dem HSG Marbach-Rielingshausen, die sich mit drei ehemaligen Verbandsligaspielerinnen verstärkt haben und den Aufstieg anpeilen. Am Samstag siegten die Marbacherinnen beim TV Vaihingen/Enz mit 31:8 und stehen mit 4:0 Punkten und 60:24 Toren auf Platz eins der Bezirksligatabelle.

 Weit weniger erfolgreich ist der Saisonstart bei der Wiernsheimer Frauenreserve ausgefallen, die in der Kreisliga A 1 bereits ihre zweite Niederlage kassiert hat, und zwar eine deftige. Beim 7:39 brachte die TSV-Reserve beim TV Möglingen II kein Bein auf die Erde, steht nach zwei Partien ohne Punkt und mit 21:55 Toren da.

TSV Wiernsheim: Göhring, Oliver – Fischer (4), Forler (1), Glaser (1), Lange (9), Lange (3), Winkler (3), Mollenhauer (1), Wollmershauser (3)

Weiterlesen
Kloster steht im Mittelpunkt

Kloster steht im Mittelpunkt

Wanderweg „Auf den Spuren der Mönche“ bietet landschaftliche Reize und Kultur Maulbronn-Zaisersweiher – „Auf den Spuren der Mönche“ kann seit dem Maifeiertag von Zaisersweiher nach Maulbronn gewandert werden. Die Wandergruppe… »