Vier Klassen starten ganztags durch

Erstellt: 1. Juni 2010, 00:00 Uhr
Vier Klassen starten ganztags durch Premiere: Erstmals werden ab dem neuen Schuljahr vier Ganztagsklassen die Schiller-Grundschule in Mühlacker besuchen. Foto: Franz

Neuer Zug für die Schiller-Grundschule genehmigt

Mühlacker. Mittlerweile ist es amtlich: Als im östlichen Enzkreis bisher einmaliges Angebot erhält die Mühlacker Schillerschule vom kommenden Schuljahr an auch in der Grundschule einen Ganztagszug. „Die Sache ist genehmigt“, entnimmt Richard Cassutti, der Leiter des städtischen Amts für Bildung und Kultur, einer vom Kultusministerium veröffentlichten Liste.

Von Carolin Becker

Das Interesse der Eltern sei groß, sagt Cassutti und verweist darauf, dass sich bereits genügend Schüler angemeldet hätten, um jeweils eine erste, zweite, dritte und vierte Klasse als Ganztagsklasse auszuweisen. Dies bedeutet, dass den Schülern Unterricht, Betreuung und Arbeitsgemeinschaften bis nachmittags um 15.30 Uhr geboten werden. Interessierten sich weitere Eltern für den neuen Zug, könnten sie sich nach den Ferien an die Schulleitung wenden. Das Angebot der verlässlichen Grundschule mit Kernzeitbetreuung bleibe an der dreizügigen Grundschule weiter bestehen.

 Das Lernkonzept hat die Rektorin der Schillerschule, Waltraud Schellenberger-Hagenbucher, gegenüber unserer Zeitung bereits erläutert: Es sei gekennzeichnet durch einen Wechsel von konzentriertem Lernen, Spiel- und Ruhephasen. Die Schule setze auf eine ausgewogene Mischung und lege Schwerpunkte unter anderem auf die Sprachförderung mit einem Plus an Deutschunterricht und auf Bewegung und Sport. Auch praktische und musische Inhalte sollen nicht zu kurz kommen.

 Interessierte Eltern wurden unlängst bei einem Informationsabend über den neuen Zug unterrichtet. Dabei hätten einige, wie Richard Cassutti berichtet, die Sorge geäußert, die anstehende Umstrukturierung der Klassen könne den Lernerfolg ihrer Kinder beeinträchtigen. „Die Klasseneinteilung muss sich zwangsläufig ändern“, weiß der Amtsleiter. Die Schule werde aber nach Kräften versuchen, die Kinder vor allzu vielen Änderungen – gerade hinsichtlich der Lehrerzuteilung – zu bewahren.

 Bis die Ganztagsgrundschule im Herbst an den Start geht, haben Schule und Stadtverwaltung noch einige organisatorische Hausaufgaben zu erledigen. So muss die Stadt zwei kommunale Betreuungskräfte pro Ganztagsklasse stellen, die während der Mittagspause für die Kinder da sind. Die Schule wiederum sei, wie Richard Cassutti weiß, auf der Suche nach weiteren Jugendbegleitern. Die ehrenamtlichen Helfer, die nur eine geringe Aufwandsentschädigung erhalten, werden in der Nachmittagsbetreuung eingesetzt.

 Speziell der Schiller-Ganztagsgrundschule soll vom kommenden Schuljahr an eine zusätzliche 50-Prozent-Schulsozialarbeiterstelle zur Verfügung stehen, kündigt Richard Cassutti an. Gut sehe es auch hinsichtlich eines weiteren Neuzugangs aus: Eine pädagogische Assistentin wird aller Voraussicht nach die Lehrer im Unterricht unterstützen.

Weiterlesen
Goldmedaillen im Glaspalast

Goldmedaillen im Glaspalast

Taekwondo-Geschwister Tamara und Roxana Nothaft in Sindelfingen spitze Sindelfingen (pm) – Beim 22. Internationalen Park Pokal mit mehr als 1000 Kämpfern im Sindelfinger Glaspalast Sindelfingen sind die Taekwondo-Kids aus Mühlacker… »