Verstärkung für Polizeiposten Illingen

Erstellt: 27. Januar 2012, 00:30 Uhr

Illingen (fg). Der Polizeiposten Illingen, der vor Jahren eigentlich geschlossen werden sollte, scheint gerettet. Wie Bürgermeister Harald Eiberger im Gemeinderatsausschuss bekanntgab, soll Anfang April auch die letzte der vier Planstellen des Postens besetzt werden.

Momentan arbeiten nur drei Polizisten auf dem Posten. Für dessen Leiter Manfred Beyle, der im April als Nachfolger von Rolf Tautphäus nach Maulbronn wechselt, steht auch schon ein Nachfolger in den Startlöchern, bestätigte Hartmut Koch, Sprecher der Polizeidirektion Pforzheim. „Es gibt derzeit keine Bestrebungen, den Posten Illingen aufzulösen.“ Was Bürgermeister Eiberger außerdem freut: Mehr Personal für den Illinger Posten bedeutet nicht gleichzeitig zusätzliche Aufgaben. Er erinnerte daran, dass vor einigen Jahren, als die Postenstärke von zwei auf drei Mann hochgefahren wurde, die Zuständigkeit um die „Kriminalitätsschwerpunkte Lienzingen, Mühlhausen und die Waldäcker“ erweitert worden sei. Diesmal bleibt der Zuständigkeitsbezirk gleich, nur dass sich ab 1. April vier Polizisten die Arbeit teilen.

Weiterlesen
Fest 20zehn zieht erneut um

Fest 20zehn zieht erneut um

Mühlacker. Mitten in der Stadt und dennoch einigermaßen abgeschottet, direkt am Bahnhof gelegen, mit genügend Platz und einem ganz eigenen Charme: Das Ziegeleigelände galt, nachdem die Produktion eingestellt wurde, als… »