Vermisste bei Gündelbach gefunden

Erstellt: 30. Oktober 2006, 00:00 Uhr

Mühlackerin ins Krankenhaus eingeliefert – Was ist passiert? Die Polizei ermittelt „in alle Richtungen“

Mühlacker (ts) – Die tagelang vermisste Mühlackerin ist gestern bei Gündelbach gefunden und ins Mühlacker Krankenhaus eingeliefert worden. Was ist ihr zugestoßen? Darüber herrschte bis Sonntagabend keine Klarheit.

Am frühen Donnerstagnachmittag war die 73-Jährige Iris Bucher zu Hause im Mühlacker Wohngebiet Bannholz mit ihrem Fahrrad aufgebrochen. Als sie um 21 Uhr noch immer nicht wieder zurückgekehrt war, alarmierte ihr Ehemann die Polizei. Und diese machte sich, wie ausführlich, berichtet, auf die Suche. Bereits in der Nacht auf Freitag wurde mit einem Hubschrauber nach der Frau gefahndet. Auch noch am Samstag suchten Polizisten Iris Bucher, die regelmäßig Radtouren unternimmt und von der keine gesundheitlichen Probleme bekannt sind, von der Luft aus. Doch alle Mühen blieben vergebens. Bis gestern. Am Sonntag um 10.59 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf ein. Ein Mann meldete sich und teilte mit, er habe bei einem Spaziergang auf dem Wachtkopf in Gündelbach eine Frau gefunden – die vermisste Mühlackerin.

 Die Frau muss drei Nächte im Freien gewesen zu sein. Dafür spricht, dass sie „stark unterkühlt“ war, so die Polizei. Doch was hat sich zugetragen? Ist sie mit dem Fahrrad schlicht gestürzt, oder ist ihr etwas anderes, womöglich gar eine Straftat, zugestoßen? „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte gestern Abend Polizeipressesprecher Andreas Reuster dem Mühlacker Tagblatt vorsichtig. Bislang sei die Frau, die in den Mühlacker Enzkreis-Kliniken liege, nicht befragt worden. Wie von der Polizei im Laufe des Sonntags zu hören war, hat die Mühlackerin „leichte Prellungen“ erlitten.

Weiterlesen
Den Italienern lacht die Sonne

Den Italienern lacht die Sonne

Warme Begrüßung in Illingen für rund 40 Schüler aus Partnerstadt Castelnovo ne’ Monti Die Mädchen schick, die Jungen hipp. Fast 40 italienische Schüler zwischen 16 und 19 Jahren aus der… »