Thomas Schulz doch noch mit zwei Medaillen

Erstellt: 31. August 2011, 00:00 Uhr

Schützinger gewinnt mit dem Team
Silber und Bronze bei der EM

Hamina/Finnland (eig). In den Einzel-Wettbewerben hat Thomas Schulz aus Schützingen zwar haarscharf an den Medaillen vorbeigeschossen, doch in den Mannschaftswettbewerben hat es mit dem Edelmetall bei den Vorderlader-Europameisterschaften in Finnland doch noch geklappt.

Mit der Perkussionspistole Replika („Kuchenreuter“) gewann die deutsche Mannschaft im „Forsyth“ genannten Wettbewerb Silber hinter der Slowakei, die sich mit 288 Ringen den Titel sicherte. Thomas Schulz steuerte dabei 94 Zähler zum Mannschaftsresultat von 283 Ringen bei. Jörg Klock (Reinheim) gelangen 96 Ringe, Klaus Mahlke (Hemsbach) schoss 93 Ringe. Bronze ging an Finnland, das nur einen Ring weniger als Deutschland erzielte.
Außerdem holte Thomas Schulz im „Wodgon“ genannten Team-Wettbewerb mit der Steinschlosspistole („Cominazzo“) die Bronzemedaille, wobei ihm 90 Ringe gelangen. Seine Mannschaftskameraden Siegfried Jungwirth (Horgau) und Volker Valentin (Finsterwalde) kamen auf 87 und 91 Zähler, wodurch Deutschland auf 268 Ringe kam. Europameister wurde Frankreich (272) vor Tschechien (270).

Nicht zuletzt wegen der starken Auftritte in den Mannschaftswettbewerben kehrte nur einer der 24 Teilnehmer des Deutschen Schützenbundes ohne Medaille aus dem finnischen Hamina zurück. Deutschland holte 44 Mal Edelmetall und war mit 21 Gold-, elf Silber- und zwölf Bronzemedaillen die erfolgreichste von 16 Nationen bei den Europameisterschaften.

Weiterlesen

Heftiges Tauziehen um die Kreisumlage

Enzkreis. Es hatte schon Züge eines Feilschens auf einem orientalischen Basar, wie gestern im Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss des Kreistags um die Frage gerungen wurde, mit wie vielen Millionen die 28… »