Tennis-Herren des TV Schmie sind Meister

Erstellt: 19. Juli 2011, 00:00 Uhr

Souveräner Sieg in Uhingen sichert vorzeitig Platz eins

Von Steffen-Michael Eigner

Uhingen. Bereits am vorletzten Spieltag haben die Tennis-Herren des TV Schmie in der Oberligastaffel des Württembergischen Tennisbundes die Meisterschaft perfekt gemacht. Durch einen 7:1-Sieg beim TC Uhingen liegt der TV Schmie jetzt uneinholbar auf dem ersten Platz und darf sich als Württembergischer Meister der Vierer-Mannschaften fühlen. „Dies ist ein herausragender Erfolg für die kleine Tennisabteilung mit knapp 130 Mitgliedern“, jubelt Andreas Feß, Leiter der Tennis-Abteilung in Schmie. Einziger Wermutstropfen: Schmie kann nicht aufsteigen, die Oberligastaffel ist bereits die höchstmögliche Spielklasse für Vierer-Mannschaften.
Beim Auswärtsspiel in Uhingen ließen die Herren aus Schmie kaum etwas anbrennen. Hendrik Niesz gewann sein Einzel mit 6:2, 6:0 gegen den zwei Leistungsklassen höher eingestuften Andreas Frankster. Michel Mann gönnte seinem Kontrahenten Markus Bernhard gar nur ein Aufschlagspiel: 6:1, 6:0. Tobias Knittel überzeugte mit einem 6:2, 6:2. Lediglich Christopher Knittel gab sein Einzel ab. Er verlor gegen den um eine Klasse höher geführten Axel Werner mit 6:7, 1:6. Schließlich setzten sich Niesz/Mann auch im Doppel noch mit 6:1, 6:3 durch. Die Paarung Knittel/Knittel musste gar nicht mehr eingreifen, da Uhingen kein zweites Doppel aufbot.
In der Tabelle liegt der TV Schmie nun mit vier Siegen aus vier Begegnungen (4:0 Punkte) uneinholbar an der Spitze. Von 32 Matches gaben die TVS-Herren lediglich vier ab. An zweiter Position folgt der TC Kiebingen mit 3:2 Punkten. Den letzten Auftritt der Saison bestreitet der TV Schmie am kommenden Sonntag um 10 Uhr auf eigener Anlage im Maulbronner Sportzentrum gegen den Tabellenfünften TSV Georgii Allianz Stuttgart.

Weiterlesen
25-Jährige verursacht Frontalaufprall

25-Jährige verursacht Frontalaufprall

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der Landesstraße zwischen Dürrmenz und Pinache Mühlacker – Zwei schwer Verletzte und ein Schaden von rund 15000 Euro sind die Folgen eines Frontalzusammenstoßes, der sich… »