SWR-Fernsehen hilft Araneus

Erstellt: 30. September 2012, 23:30 Uhr

Ötisheim (pm/the). Der Verein Araneus hat sich für den Bau eines Geräteschuppens und eines Teichs auf dem Gelände seiner Naturschule in Schönenberg die Hilfe des Südwest-Fernsehens gesichert. Im Rahmen der Reihe „SWR in Aktion“ will der Sender unter anderem freiwillige Helfer motivieren und die Arbeiten mit täglichen Fernsehbeiträgen begleiten.

Start der Aktion ist am Montag, 8. Oktober, und bis zum Freitag, 12. Oktober, wird das SWR-Fernsehen in der Sendung „SWR in Aktion live aus Ötisheim“ jeden Tag von 18.15 Uhr bis 18.45 Uhr über das Araneus-Projekt berichten.

Wie es in einer Mitteilung des Südwestrundfunks heißt, hätten die Helfer fünf Tage Zeit, einen Schuppen als Unterstellmöglichkeit für Kutschen und landwirtschaftliche Geräte zu bauen und ein Biotop anzulegen, in dem die Besucher typische Amphibien wie die Gelbbauchunke erleben können. Weitere Umbauten an der Naturschule sollen dazu beitragen, dass das Angebot des Vereins für Umweltbildung und Naturerfahrung das ganze Jahr über genutzt werden könne. Eingebunden in die Aktion ist der Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, der sich laut SWR am Dienstag, 9. Oktober, für einen Besuch auf der Baustelle angekündigt hat.

Informationen über das Projekt und über die täglichen Fortschritte gibt es auch im Internet unter SWR-in-Aktion.de. Geplant ist unter anderem ein Shuttle-Bus zur Naturschule. Wer bei Araneus mithelfen möchte, kann sich über den Internetauftritt direkt an die Moderatoren Jürgen Hörig und Sibylle Möck wenden.

Weiterlesen
„Jeder kann jeden schlagen“

„Jeder kann jeden schlagen“

Enzkreis. Guter Dinge ist man bei den TTR 2000 Diefenbach. „Wenn man Herbstmeister wird, muss man zufrieden sein“, resümiert Markus Bidlingmaier die Vorrunde mit 14:4 Punkten. Auch wenn der ein… »