Stüber hat auch die eigene Zunge im Griff

Erstellt: 25. Februar 2009, 00:00 Uhr
Stüber hat auch die eigene Zunge im Griff Stark in Form: Stefanie Stüber will „ihren“ DM-Titel mit aller Macht zurück. Foto: Archiv

Ungewohnt: Diesmal nicht als Titelverteidigerin zur DM – Jaqueline Schellin will erneut Gold

Heusweiler/Mühlacker – Stefanie Stüber greift wieder an, und Jaqueline Schellin will ihren Titel verteidigen. Bei den Deutschen Meisterschaften im saarländischen Heusweiler gehören die beiden Ringerinnen aus Mühlacker am kommenden Samstag zu den heißen Medaillenkandidatinnen.

VON PETER WEBER
UND STEFFEN-MICHAEL EIGNER

Fast hätte sich Stefanie Stüber verplappert, aber dann bekommt sie die eigene Zunge doch in den Griff: „Ich will meinen Titel vertei… Nein, ich will mir meinen Titel zurückholen“, ringt sie den Versprecher gerade noch nieder und münzt ihn gleich in eine Kampfansage um.

 Denn Titelverteidigerin ist die aus Mühlacker stammende und für den ASV Daxlanden ringende Stüber bei den Deutschen Meisterschaften diesmal (ausnahmsweise) nicht. Die Europameisterin von 2007 und zweimalige EM-Vize strebt nach ihrem Kreuzbandriss bei der Weltmeisterschaft Ende 2007 in Baku und den dadurch verpassten Deutschen Meisterschaften 2008 nun ihren fünften DM-Titel seit 2002 an.

Auch bei der EM gibt es einen Titel zurückzuholen

Der Blick Stübers ist zugleich auf die EM Anfang April in Vilnius (Litauen) gerichtet. Dort gibt es für Stüber schließlich auch einen Titel zurückzuholen. Zuvor steht von 6. bis 8. März noch der stark besetzte internationale „Klippan-Cup“ in Schweden an. Und ein internationales Ausrufezeichen hat die Ringerin aus Mühlacker in diesem Jahr bereits gesetzt.

 Mit Rang drei vor drei Wochen beim Turnier in Colorado-Springs (USA) hatte sie einen erfolgreichen Saisonstart. „Fünf Wochen Trainingslager in den USA, das hat richtig gutgetan“, berichtet Stüber. Balsam für die Seele war nicht zuletzt ihr Sieg über Monika Rogen. Gegen die Polin, die bis vor Kurzem noch unter ihrem Mädchennamen Monika Michalik aktiv war, hatte Stüber auf Wettkämpfen schon einige Male den Kürzeren gezogen. „Das war erst mein zweiter Sieg gegen sie. Für mich ist das eine echte Bestätigung meiner guten Form“, freut sich Stüber. Dem bei der WM 2007 so schwer verletzten Knie, das am Ende die Olympia-Qualifikation verhinderte, gehe es wieder prima: „Ab und zu zwickt es mal, aber Schmerzen habe ich überhaupt keine“, gibt die
Ex-Mühlackerin grünes Licht für die DM.

 Stefanie Stüber, die in Hockenheim lebt, gilt in Heusweiler in der Klasse bis 63 Kilogramm gegenüber elf weiteren Konkurrentinnen als klare Favoritin. Dabei ist man gespannt, wie sie sich vor allem gegen die letztjährige Vizemeisterin Anne Baldauf (Greifswalder RV) und die zweifache Jugendmeisterin Maria Selmaier (TuS Jena) aus der Affäre ziehen wird. Mit Eva Ritter vom SV Germania Weingarten, die im Vorjahr Rang fünf belegte, stellt der nordbadische Ringer-Verband (NBRV) in dieser Klasse eine weitere Starterin.

Jaqueline Schellin hat mit starker Konkurrenz zu tun

Mit Jaqueline Schellin vom TV Mühlacker als Titelverteidigerin bis 48 Kilogramm hat der NBRV in Heusweiler einen weitere Hoffnung am Start. Die 18-jährige Schellin, die im vergangenen Jahr überraschend triumphierte, ist seit Jahresbeginn Sportsoldatin bei der Bundeswehr und war zeitweilig in Schleswig Holstein stationiert. Schellin hat jedoch mit starker Konkurrenz zu rechnen.

 So ist auch wieder die Deutsche Meisterin von 2006, Sigrun Dobner (SRC Obernberg), am Start. Sieben Ringerinnen haben in dieser Klasse gemeldet, wobei sich Nicol und Annika Hofmann (RSV Frankfurt/Oder) ebenso Medaillenhoffnungen machen können wie Schellins langjährige Konkurrentin Christin Kupfernagel (SV Heldrungen/Thüringen).

 Jaqueline Schellin will bei den Deutschen Meisterschaften auch eine erste Visitenkarte für internationale Auftritte abgeben. Für das Internationale Juniorenturnier am 22. März in Riga (Lettland) hat sie von Bundestrainer Jürgen Scheibe bereits die Nominierung erhalten. Davor ist aber auch eine Teilnahme am „Klippan-Cup“ möglich, dies hängt von ihrem Abschneden nun bei den DM in Heusweiler ab.

Weiterlesen
Im Rathaus rumort es

Im Rathaus rumort es

Mitarbeiter erfahren aus der Zeitung von den neuen Öffnungszeiten Mühlacker – Die kurzfristige Ankündigung des Oberbürgermeisters, das Mühlacker Rathaus habe ab sofort auch am Mittwochmorgen für das Publikum geöffnet, hat viele… »