Sportfreundinnen feiern schon Sportfreunde müssen noch ackern

Erstellt: 29. Mai 2008, 00:00 Uhr
Sportfreundinnen feiern schon  Sportfreunde müssen noch ackern Foto: Eigner

Mühlacker (eig) – Seit Sonntag ist es perfekt: Die Fußballdamen der Sportfreunde Mühlacker gehen ungeschlagen aus der Saison.

Ein lockeres 15:2-Scheibenschießen gegen den Tabellenletzten TSV Heimerdingen ließ die Laune am letzten Spieltag steigen. Danach flossen Sekt und Bier in Strömen – nicht nur in die Kehlen, auch über die Köpfe. Selbst die unterlegenen Heimerdingerinnen bekamen eine Flasche Schaumwein überreicht. Dann hieß es: Frisurwechsel. Einmal so sein, wie der Trainer Heiko Fröhle. Nämlich rothaarig.

 „In der kommenden Saison werden wir noch eine Schippe drauflegen müssen. In der Regionenliga geht es anders her“, prophezeite Torfrau Stefanie Bräuer, die am letzten Spieltag bereits Urlaub an der Seitenlinie machte und ihrer Stellvertreterin Désirée Krebs noch einen Einsatz zwischen den Pfosten gönnte.

 Ihre männlichen Vereinskameraden müssen dagegen noch einmal ackern. Im Heimspiel gegen den FV 09 Niefern am kommenden Sonntag (15 Uhr), der letzten Partie der Saison, wollen die Sportfreunde Mühlacker mindestens den derzeitigen 13. Platz in der Kreisklasse A1 halten, um ein Jahr nach dem Abstieg aus der Kreisliga nicht in die Abstiegsrelegation und von dort womöglich in die B-Klasse zu müssen. Der TSV Maulbronn sitzt der Mannschaft von Trainer Helmut Frey punktgleich auf dem Relegationsplatz im Nacken.

Weiterlesen

Illinger Fechter nehmen Urteil positiv auf

Von Steffen-Michael Eigner Illingen. Das Urteil im Prozess um ihren Trainer Wladimir Resnitschenko nehmen die Fechter des SV Illingen positiv auf. Der Deutschkasache, der Resnitschenko im August vergangenen Jahres fast… »