Schwierige Suche nach einem Mieter

Erstellt: 6. Juli 2011, 17:53 Uhr
Schwierige Suche nach einem Mieter Verwaiste Geschäftsfläche in zentraler Innenstadtlage wünscht sich neuen Nutzer.

Mühlacker. Helga Müller hat 89 Quadratmeter in zentraler Innenstadtlage direkt an der Fußgängerzone zu bieten. Sie wünscht sich für ihre Immobilie ein attraktives Geschäft. Was in München oder Hamburg eine Goldgrube wäre, bereitet der Mühlacker Eigentümerin Kopfzerbrechen. „Es ist außerordentlich schwierig, in Mühlacker jemanden zu finden“, betont Müller, die die Räume bis vor kurzem an den Betreiber eines Internetcafés vermietet hatte. Was sie beim letzten Vertragsabschluss nicht wusste: dass sich das „Internetcafé“ als Wettbüro entpuppen sollte.

Bei der problematischen Suche nach einem neuen Mieter erfährt die Eigentümerin Unterstützung vom Mühlacker Citymanager. Bezüglich der leeren Fläche an der Bahnhofstraße 26 bis 28 spricht Thomas Müller von „guten, attraktiven Räumen“. Dem Citymanager ist grundsätzlich alles lieb, was für Kundenfrequenz sorgt. Und er betont: „Ich sehe in der Innenstadt Potenzial für kleine Geschäfte.“ Auch Helga Müller steckt den Kopf nicht in den Sand, vermutet allerdings, dass viele Menschen Mühlacker beim Thema Einkaufen den Rücken kehren. „Obwohl wir hier eigentlich alles haben.“ Auch die offene Frage, was aus dem Mühlehof einmal werden soll, mache eine Vermietung nicht leichter, so Müller.

Neben dem Internetcafé hat an der Bahnhofstraße auch eine Automaten-Videothek in der Nähe des unteren Kreisverkehrs ihre Pforten geschlossen. Dem Vernehmen nach könnte hier eine Versicherungsagentur einziehen.

Aus Sicht der Stadtverwaltung ist mit Blick auf die Leerstände in der Innenstadt vor allem eins wichtig: Sie will weitere Spielotheken und Wettbüros verhindern. „Da haben wir den Daumen drauf“, betont Bürgermeister Winfried Abicht.

Momentan arbeitet man im Rathaus an der Aufstellung eines Bebauungsplans für Vergnügungsstätten im Bereich der Innenstadt. Mit Verweis auf das laufende Verfahren kann die Verwaltung Genehmigungen für neue Spielhallen untersagen. „Zurzeit gilt eine Veränderungssperre.“ Gegen Ende des Jahres könnte das Thema im Gemeinderat durch sein, schätzt Abicht. Dann wäre klar, wo nach dem neuen Bebauungsplanrecht was zulässig ist.

Generell ist es für die Verantwortlichen im Rathaus schwer, in Immobilienfragen steuernd einzugreifen. „Wir können den Privateigentümern eigentlich nur sagen, welche Nutzung wir uns in einem Leerstand nicht wünschen“, erklärt Abicht, der im Falle von Müllers Fläche bemerkt, dass er davon überzeugt sei, dass dort schnell wieder ein Einzelhandel reinkomme.

Helga Müller ist dankbar für die Unterstützung. „Die Stadt und der Gewerbeverein sind sehr engagiert und bemühen sich.“ Schon vor vier Jahren hätte sich die Eigentümerin lieber ein Einzelhandelsgeschäft anstelle eines Internetcafés in ihren Räumen gewünscht. Doch klar ist auch, dass für die Immobilienbesitzer irgendwann wieder Mieteinnahmen fließen müssen.

Weiterlesen
Gebäude umfangreich umbauen

Gebäude umfangreich umbauen

In Waldschule werden ab 2008 verhaltensauffällige Schüler unterrichtet und betreut Mühlacker-Enzberg – Ab dem Schuljahr 2008/2009 werden in der früheren Waldschule in Enzberg verhaltensauffällige Schüler unterrichtet und betreut. Die Investitionskosten… »