Schlossanlage wird zur Filmkulisse

Erstellt: 29. März 2012, 23:30 Uhr

Mühlacker-Mühlhausen (pm). An den kommenden drei Tagen wird die sanierte Schlossanlage in Mühlhausen zur Kulisse für Dreharbeiten. Ein Filmteam aus Stuttgart unter Leitung des Medienkünstlers Chris Mennel dreht Szenen für ein „Märchen für Erwachsene rings um das Thema Wein“. Titel: „Der Gast aus dem Feuer“.

Hauptdrehtag ist der Samstag. Die im Film erzählte Geschichte wird im Jahr 1566 angesiedelt, als das Renaissanceschloss Mühlhausen erbaut wurde. Entsprechend sind die Darsteller gewandet. Der Film greift Elemente der Märchen „Froschkönig“ und „Die sieben Raben“ auf sowie den Golem-Mythos. Einige der Laiendarsteller kommen aus der Roßwager Nachbarschaft: der Geschäftsführer der Genossenschaftskellerei, Bertram Haak, und der Kunstschmied Rolf Allmendinger.

Mehrere Dokumentarfilme zum Thema „Wein“ hat Mennel seit Oktober bereits in der Region gedreht; immer unter dem Aspekt, dass sich im Wein die vier klassischen Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer wiederfinden wollen. Der Höhepunkt wird der Film zum Element „Feuer“ sein, der in Mühlhausen spielt: Ein Schmied findet ein Rezept, das ihn befähigt, aus Feuer und Metall ein lebendes Wesen herzustellen. Doch das Feuerwesen versteckt sich im Schloss, das es im Lauf der Geschichte magisch verzaubert.

Unter anderem wird es eine Weinprobe geben, bei der Flammen über den Gläsern schweben. Der Schmied hat derweil der im Schloss lebenden Prinzessin das Buch gezeigt, in dem die Vollendung des Zaubers beschrieben wird. Die Prinzessin muss drei feurige Prüfungen durchlaufen – und hält beim Happy End einen Prinzen im Arm …

Weiterlesen
Wenn die Falle zuschnappt . . .

Wenn die Falle zuschnappt . . .

Reaktionen auf die Doku-Soap „Raus aus den Schulden“ – Häufig löst Arbeitslosigkeit die Krise aus.Mühlacker – Das volle Programm hat RTL am Mittwochabend in der Doku-Soap „Raus aus den Schulden“ geboten. Im Zentrum:… »