Schieben ist natürlich erlaubt

Erstellt: 30. November 2006, 00:00 Uhr
Schieben ist natürlich erlaubt Harald Feierabend: Früher aktiv, jetzt der Strippenzieher im Hintergrund. Foto: matv

1. Illinger Cross-Duathlon geht im März über die Bühne – MT-Interview mit Harald Feierabend:

Ein spannender Wettkampf ist garantiert, wenn in Illingen am Sonntag, 10. März 2007, der 1. Illinger Cross-Duathlon über die Bühne geht. Veranstalter ist das Team Sport Evolution. Hauptorganisator ist Harald Feierabend. Mit ihm hat sich das Mühlacker Tagblatt unterhalten.

MT: Am 10. März soll also der 1. Cross-Duathlon stattfinden. Was genau kann man darunter verstehen?

FEIERABEND: Duathlon, das heißt: Laufen-Radfahren-Laufen. Zuerst geht es sechs Kilometer zu Fuß, dann 20 auf dem Mountainbike und zum Schluss nochmals zwei Kilometer zu Fuß. Es darf nur mit Mountainbikes gefahren werden, Cross-Räder oder ähnliches sind verboten. Es soll ein Einstieg für Jedermann sein. Im Gegensatz zu einem Duathlon auf der Straße, wird dieser Wettbewerb über Stock und Stein zwar nicht so schnell sein, dafür kann man im Wald mehr Geländeeinheiten mit einbauen, das macht das Ganze attraktiver. Für die Zuschauer ist alles einsehbar.

MT: Geländepassagen und Waldwege, vielleicht auch etwas erschwert durch Schnee oder Regen. Das verspricht eine Menge Action.

FEIERABEND: Richtig. Das wird sicherlich eine Attraktion werden, da im Umkreis nirgends so eine Veranstaltung durchgeführt wird. Als Vorreiter gilt natürlich das „Dirty Race“ in Murr (www.dirtyrace.de). Die Idee geistert schon lange in meinem Kopf herum. Aber da ich 2007 gleich drei Läufe organisiere, ist mein Pensum ausgeschöpft. Aber mit dem Verein im Rücken, kann man solch einen Event durchziehen. Wir wollen den Breitensport dazu animieren, noch mehr zum Ausgleich zu machen. Nur Laufen oder nur Radfahren, das wird mit der Zeit sehr monoton. Ein Duathlon dient der Abwechslung, aber auch als Reiz, um selbst einmal eine Herausforderung der etwas anderen Art anzutreten.

MT: Wie genau verläuft die Strecke? Wo ist der Start und wo das Ziel?

FEIERABEND: Start und Ziel ist am Fischerheim in Illingen, dort gibt es auch die Wechselzone, in der die Mountainbikes abgestellt werden können. Die Athleten laufen zweimal in Richtung Friedhof. Nach dem Wechsel auf das Rad, geht es direkt an den Seen vorbei, weiter durch den Illinger Wald über das Knaben-Kreuz in Richtung Ensingen. Die ersten drei Kilometer sind ansteigend, danach
erfolgt ein etwa drei Kilometer langes Erholungsstück, bevor es zum „Schreckstein Hill“, auch die Furche genannt, hinauf geht. Länge etwa 80 Meter, Steigung zwischen zwei und zwölf Prozent. Dort werden Cheerleaders stehen und Trommler. Schieben ist natürlich erlaubt. Anschließend geht hinunter auf dem Höhenweg in Richtung Illinger Grillhütte, wieder an den Seen vorbei. Das Ganze zweimal. Der abschließende Laufteil ist nur noch Formsache, die letzten beiden Kilometer sind eben und vom Wechselbereich gut einsehbar. Am Fischerheim ist gleichzeitig auch die Anmeldung und die Startunterlagen-Ausgabe. Dort gibt es auch Kaffee und Tee.

MT: Wie viel Teilnehmer werden diese Herausforderung in Angriff nehmen?

FEIERABEND: Schwer zu sagen. Zwischen 100 bis 250 Starter vielleicht? Bei 250 Teilnehmern machen wir dicht.

MT: Wer kann mitmachen?

FEIERABEND: Alle, die ein Mountainbike besitzen, und einigermaßen fit sind. Es werden verschiedene Altersklassen-Wertungen durchgeführt.

MT: Und was kann man denn gewinnen?

FEIERABEND: Es gibt eine Verlosung unter allen Finishern. Das schnellste Damen- und Herrenteam erhält außerdem drei Kisten Jever-Lime. Es werden Geld- und Sachpreise im Wert von über 1000 Euro ausgeschüttet.

Das Gespräch führte Mirko Bähr

Weitere Infos zum 1. Illinger Cross-Duathlon gibt es im Internet unter www.teamsportevolution.de

Weiterlesen

Knittlingen weiter, Zaisersweiher raus

BFV-Pokal: FVK-Trainer hat gegen Forchheim das richtige Bauchgefühl – Spvgg trifft gegen Spielberg nur den PfostenDer FV Knittlingen hat die Überraschung geschafft. Mit 2:1 nach Verlängerung besiegt der A-Ligist den… »