Platt und motiviert zugleich

Erstellt: 21. Oktober 2009, 00:00 Uhr
Platt und motiviert zugleich Die WM ist passé, der Bundesliga-Endspurt steht bevor. Außerdem steht Maike Roll im Aufgebot des Deutschen Turnerbundes für den DTB-Pokal Mitte November in Stuttgart. Foto: GES Sportfoto

Maike Roll sammelt bei Turn-WM Anregungen – Nun wartet wieder der Bundesliga-Alltag

Keine Zeit zum Verschnaufen, gerade noch genug, um den Koffer auszupacken. Am Montagabend ist Maike Roll von der Turn-WM in London zurückgekehrt. Gestern absolvierte die 16-Jährige bereits wieder das erste Training. Denn schon am Samstag geht es um den Einzug ins Bundesliga-Finale.

Von Steffen-Michael Eigner

Ötisheim. Platt und motiviert – die beiden Gefühlslagen halten sich bei Maike Roll gerade die Waage. „Ihr war schon anzumerken, dass sie mehr als zwei Wochen fort war. Jeder Erwachsene hätte jetzt wahrscheinlich erst mal Urlaub gemacht“, berichtet Sabine Roll, die Mutter der jungen Turnerin. Doch Maike Roll nimmt bereits die nächsten Ziele in Angriff.

 Einigermaßen erschöpft kam die 16-Jährige am Montagabend zu Hause in Ötisheim an und packte ihren Koffer aus. Zugleich aber war sie Feuer und Flamme ob der Eindrücke von den Weltmeisterschaften. „Ich habe bei den Finals in London zugeschaut und will jetzt das ein oder andere Übungsteil neu lernen, dass ich dort gesehen habe“, kündigt Maike Roll voller Tatendrang an.

Diesmal soll es mit dem Einzug ins Turnliga-Finale klappen

 Erst einmal aber steht der harte Turn-Alltag auf dem Programm. Schon am kommenden Samstag geht es nach Gäufelden im Kreis Böblingen, wo sich die acht Riegen der 1. Frauen-Bundesliga zum letzten Wettkampftag treffen. Es geht um den Einzug ins Finale der Deutschen Turnliga (DTL), wo die ersten vier der Tabelle antreten dürfen. Die TG Karlsruhe-Söllingen, für die Maike Roll und ihre zwei Jahre jüngere Schwester Katja turnen, will da auf keinen Fall ein Déjà-vu erleben.

 Im vergangenen Jahr lag das Team vor dem letzten Wettkampf auf Platz vier und rutschte noch auf Position fünf ab. Diesmal stehen die Chancen ungleich besser. Karlsruhe ist derzeit Tabellenzweiter hinter Stuttgart. Zusätzliche Motivation: Das DTL-Finale am 28. November wird in der Karlsruher Europahalle ausgetragen.

 Außerdem steht Roll im Aufgebot für den DTB-Pokal (13. bis 15. November, Porsche-Arena Stuttgart), wo sie am Schwebebalken turnt. Ob die Ötisheimerin noch an einem weiteren Gerät antritt, ist noch nicht entschieden. Maximal zwei Turnerinnen darf der Deutsche Turnerbund pro Gerät in den Wettbewerb schicken.

Weiterlesen
Sportfreunde und Knittlingen beinhart

Sportfreunde und Knittlingen beinhart

Nicht zimperlich sind Sportfreunde Mühlacker und FV Knittlingen miteinander umgegangen. In einem phasenweise beinhart geführten Schlagabtausch feiert der FVK den vierten Sieg im vierten Spiel, obwohl zwischenzeitlich eine Überraschung durch… »