Phönix siegt gegen schwache Benninger

Erstellt: 29. April 2012, 23:30 Uhr

Von Marius Fischer

Mühlacker-Lomersheim. Mit einer soliden Leistung hat Phönix Lomersheim sein Heimspiel gegen den TSV Benningen mit 2:0 gewonnen und festigt so den achten Tabellenplatz. In der Anfangsphase hatte sich Phönix viele Chancen erarbeitet, bekam aber auch die nötigen Räume zur Verfügung. In der achten Minute jubelten die Hausherren zum ersten Mal. Sören Christofori hatte aus 16 Metern zum 1:0 getroffen. Die Gäste waren in der Offensive harmlos, einzig ein Lapsus vom herausstürmenden Phönix-Keeper Daniel Kern, der am Ball vorbeischlug, brachte Gefahr. Doch der Benninger Stürmer traf aus 15 Metern das leere Tor nicht (28.). Den einzigen Schuss aufs Tor brachten die Gäste kurz vor der Halbzeit, Kern klärte zur Ecke. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhte Phönix den Druck und erspielte sich mit einigen sehenswerten Kombination Torchancen, die jedoch zum Teil kläglich vergeben wurden. Und so dauerte es bis zur 64. Minute, ehe Martin Maier zum 2:0 traf. Vorangegangen war ein schöner Spielzug, der die gesamte Abwehr der Gäste aushebelte. Spätestens die gelb-rote Karte wegen Meckerns gegen einen Benninger Spieler entschied die Partie (70.). In den letzten 20 Minuten erarbeiteten sich die Lomersheimer weitere Torchancen, blieben jedoch wieder zu inkonsequent im Abschluss. So blieb es bei einem letztlich nie gefährdeten 2:0-Heimsieg.

Phönix Lomersheim: Kern – Maier, Brüstle, Kasper, Knapp, Hagenbuch (76. Ebert), Dorn, Seyb, Christofori, Roller (46. Körner), Murnberger (83. Fischer)

Weiterlesen
Querschläger machen am meisten Spaß

Querschläger machen am meisten Spaß

Mörike-Realschüler versuchen sich als Raketenbauer – Start frei auf dem Segelflugplatz in Mühlacker Mühlacker –  Abgehobene Theorien sind im Technikunterricht der Mörike-Realschule weniger gefragt. Abheben sollten jedoch die Raketen, die… »