Ortschronik: Archiv sucht Mitstreiter

Erstellt: 28. Juni 2012, 23:30 Uhr
Ortschronik: Archiv sucht Mitstreiter Dorf mit langer Geschichte: Blick von Südosten auf den Lienzinger Ortskern in der Zeit um 1920 (Repro-Postkarte).

Mühlacker (pm). Im Jahr 766 wurde Lienzingen zum ersten Mal urkundlich erwähnt und ist damit der älteste schriftlich nachweisbare Stadtteil von Mühlacker. Das Stadtarchiv Mühlacker hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, zum 1250-Jahr-Jubiläum im Jahr 2016 eine neue Ortschronik herauszugeben – und bittet dafür die Bürger um ihre Mithilfe.

Mit der Erstellung der Ortsgeschichte seien vor kurzem zwei erfahrene Historiker beauftragt worden, die in den nächsten Monaten mit ihrer Arbeit beginnen wollten, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Um die Fachleute zu unterstützen, soll aus der Bevölkerung ein Kreis von ehrenamtlichen Mitstreitern gebildet werden. Ihre Aufgabe wäre es, beispielsweise bei der Beschaffung von Fotos aus dem alten Lienzingen zu helfen oder sich unter fachkundiger Anleitung an der Suche und Auswertung von schriftlichen Quellen zu beteiligen. Marlis Lippik, Leiterin des Stadtarchivs: „Wünschenswert, aber nicht Bedingung wäre die Fähigkeit, Sütterlinschrift flüssig lesen zu können.“

Das Stadtarchiv bitte alle lokalhistorisch interessierten Bürgerinnen und Bürger, die an der Aufarbeitung der Lienzinger Geschichte mitwirken wollten, sich am Mittwoch, 11. Juli, 18 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus in Lienzingen zu einer ersten Vorbesprechung einzufinden. Wer an diesem Termin verhindert sein sollte, an einer Mitarbeit aber trotzdem interessiert sei, könne sich auch direkt bei Marlis Lippik unter der Telefonnummer 07041/876-322 oder per E-Mail an archiv@stadt-muehlacker.de melden.

Weiterlesen

Bewährungsstrafe für Schwarzarbeit

66-Jähriger aus dem Enzkreis kassiert zu Unrecht Geld von der ArbeitsagenturPforzheim/Enzkreis (pm). Teuer zu stehen kommt einen 66-Jährigen aus einer Enzkreisgemeinde, dass er schwarz gearbeitet hat. Das Amtsgericht Pforzheim hat… »