Oettinger von Region beeindruckt

Erstellt: 26. Oktober 2006, 00:00 Uhr
Oettinger von Region beeindruckt Ministerpräsident besucht Vertreter der Region Nordschwarzwald Prominente Runde: Herbert Bossinger, Ausstellungsleiter bw-i, Dr. Herbert Müller, Vize der Sparkasse Pforzheim Calw, Claudia Stöhrle von der WFG, Bürgermeister Jürgen Kurz aus Niefern-Öschelbronn und WFG-Chef Norbert Höptner mit Ministerpräsident Günther Oettinger. Foto: Kollros

Kommunale Aussteller aus Pforzheim und dem Enzkreis auf Messe „ExpoReal“ in München vertreten

München/Nordschwarzwald – Ministerpräsident Günther Oettinger hat sich gestern beim Besuch der internationalen Immobilienmesse „ExpoReal“ in München beeindruckt über die Darstellung der Region Nordschwarzwald gezeigt. Die vorwiegend kommunalen Aussteller wollen rund zwei Dutzend Standorte überregional vermarkten.

VON NORBERT KOLLROS

Für den Regierungschef hielt Professor Norbert Höptner, Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsfördergesellschaft, deren neuen Kompetenz-Atlas für Gewerbeimmobilien bereit. Darin präsentieren die Städte Pforzheim, Freudenstadt, Horb und Nagold ihre aktuellen Projekte, das Oberzentrum Pforzheim zum Beispiel die Gewerbegebiete Hohenäcker und Buchbusch, aber auch den projektierten Wohnpark Buckenberg auf dem seitherigen Kasernenareal. Freudenstadt stellt unter anderem seinen geplanten Ferienpark vor, für den noch ein Investor gesucht wird.

 Aber auch die Gemeinde Niefern-Öschelbronn zeigte in München Flagge – mit einem gut einen Hektar großen Gewerbegrundstück zwischen Pforzheimer Straße und Bundesstraße 10 und dem Gewerbegebiet im Vorort entlang der B10. Schließlich präsentierte die Immobilienabteilung der Sparkasse Pforzheim Calw am Messestand einige ihrer angebotenen Gewerbeanwesen. Ergänzt wird der Kompetenz-Atlas durch verschiedene kommunale Offerten von Heimsheim und Wurmberg über Mühlacker bis hin zu Sternenfels und Straubenhardt.

 Der Auftritt der Region Nordschwarzwald war Teil des Gemeinschaftsstands von Baden-Württemberg international (bw-i), der Gesellschaft für internationales Standortmarketing, an dem sich auch die Nachbarregionen Heilbronn-Franken und Schwarzwald-Baar-Heuberg präsentierten. Besondere Hingucker waren neben einem Bier ausschenkenden „Mönch“ aus Alpirsbach eine Miniatur-Golf-Bahn, wo der Pforzheimer Putter-Hersteller Wiestaw Kramkski die Besucher seine exklusiven Schläger testen ließ. So erhielt manch einer das Gefühl dafür, wie Golf-Profi Bernhard Langer den einen oder anderen Putter aus der Kramski-High-Precision-Serie in einem Wettkampf benutzte.

 Reißenden Absatz fanden die gelben Golf-Bälle, die an die Besucher verteilt wurden, sowie die „grünen Aqua-Nudeln“, runde Stangen aus Hart-Schaumstoff, die als Spaß-Utensilien im Schwimmbecken verwendet werden können und mit dem Slogan „Natur trifft Innovation“ für den Nordschwarzwald werben.

Weiterlesen
Alle Formalitäten aus einer Hand

Alle Formalitäten aus einer Hand

Bürger- und Ordnungsamt macht konkrete Vorschläge für mehr Service im Rathaus Mühlacker –  Nach den Vorbesprechungen hinter verschlossenen Türen liegen in Mühlacker die konkreten Vorschläge für einen verbesserten Bürgerservice im… »