Nowitzki rechnet mit einem Wahlgang

Erstellt: 29. Januar 2011, 00:00 Uhr
Nowitzki rechnet mit einem Wahlgang Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am morgigen Sonntag in Oberderdingen (v.li.): Christian Strohmenger, Hermann Voorhoeve, Patrick Redlingshöfer, Simon Teutsch und Amtsinhaber Thomas Nowitzki. Archivfoto: Garhöfer

Oberderdinger sind am Sonntag zur Bürgermeisterwahl aufgerufen – Amtsinhaber und vier weitere Kandidaten bewerben sich

Morgen sind die Oberderdinger zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Neben Amtsinhaber Thomas Nowitzki bewerben sich mit Patrick Redlingshöfer, Christian Strohmenger, Simon Teutsch und Hermann Voorhoeve vier weitere Kandidaten um den Chefsessel im Oberderdinger Rathaus.

Von Gerhard Franz

Oberderdingen. Das Interesse an der Bürgermeisterwahl ist in der 10500 Einwohner zählenden Gemeinde im Landkreis Karlsruhe recht groß. Bei der von der Gemeinde organisierten Kandidatenvorstellung waren rund 1500 Besucher gekommen, um zu hören, wie sich die Bewerber in den nächsten Jahren die Oberderdinger Gemeindepolitik vorstellen. Alle Bewerber wollen die Verschuldung stoppen.

  Nachdem es in der Vergangenheit Dissonanzen zwischen dem Gemeinderat und dem Flehinger Ortschaftsrat gegeben hat, hat Amtsinhaber Thomas Nowitzki mit Gegenkandidaten gerechnet, aber nicht mit vier, wie er im Gespräch mit dem Mühlacker Tagblatt betonte. Wie das Ergebnis der Bürgermeisterwahl am morgigen Sonntag ist, darüber wird seit Wochen in Oberderdingen und den Ortsteilen spekuliert. Amtsinhaber Nowitzki geht jedoch davon aus, dass die Bürgermeisterwahl bereits im ersten Wahlgang entschieden wird.

  Bei der letzten Wahl gab es kurz vor dem Urnengang eine Flugblattaktion mit persönlichen Angriffen, „die völlig aus der Luft gegriffen waren“(Nowitzki). „Ich war in der Vergangenheit nah bei den Menschen und will diesen Kurs zum Wohl der Gemeinde beibehalten.“ Im Vorfeld der morgigen Bürgermeisterwahl sagte Thomas Nowitzki im Gespräch mit unserer Zeitung, er habe bei seinem Wahlkampf aufgezeigt, wo Oberderdingen im Vergleich mit anderen Kommunen stehe. Nach Auffassung des Amtsinhabers sei die Gemeinde hervorragend aufgestellt. Trotzdem gebe es noch viel zu tun. So war im Wahlkampf die Sanierung der Schlossgartenhalle in Flehingen ein Thema. Außerdem kündigte Nowitzki an, dass die Gemeindefinanzen ein wichtiges Thema sei. „Unter der Krise hat die Gemeinde kräftig bluten müssen, wobei wir in diesem Jahr wieder auf einem guten Weg sind.“ Über den Wahlkampfauftakt und die Vorstellungen der anderen Bewerber haben wir bereits ausführlich informiert. Neuer Bürgermeister in Oberderdingen wird, wer bei der Wahl am Sonntag mehr als 50 Prozent der Stimmen verbuchen kann. Sollte keiner der Kandidaten dieses Ergebnis erreichen, findet drei Wochen später ein zweiter Wahlgang statt, der dann von demjenigen Bewerber gewonnen wird, der die meisten Stimmen holt.

Weiterlesen

Hilferuf in Sachen GEMA-Gebühren

Maulbronner Bürgermeister sieht Kulturleben in Gefahr und schaltet Abgeordnete ein Maulbronn (pm) – Der Streit um die GEMA-Gebühren schlägt immer höhere Wellen. Der Maulbronner Bürgermeister wendet sich in einem Brief… »