Neuer Supermarkt setzt auf Bio-Ware

Erstellt: 30. Mai 2009, 00:00 Uhr
Neuer Supermarkt setzt auf Bio-Ware Partnerschaft: In direkter Nähe zum Kaufhaus Sämann (hinten) entsteht ein „denn’s Biomarkt“, den Wolfgang Mayer (Mitte) betreibt und die Firma Sämann – links Jochen, rechts Klaus Sämann – als Grundstückseigentümer und Bauherr bis Ende des Jahres in zentraler Lage erstellt. Foto: Eier

Auf dem Sämann-Grundstück soll Ende des Jahres auf 500 Quadratmetern eine „denn’s“-Filiale eröffnen

 Schon Ende des Jahres soll auf dem Grundstück der Firma Sämann in zentraler Lage in Mühlacker ein „denn’s Biomarkt“ seine Pforten öffnen. Der neue Supermarkt bietet dem Kunden auf 500 Quadratmetern Lebensmittel von hoher Qualität aus ökologischem Anbau und artgerechter Tierhaltung.

Von Thomas Eier

Mühlacker. „Es gibt bei uns alles, was man zum Leben braucht“, verspricht Wolfgang Mayer. Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Molkereiwaren, Säfte und Wein, Fleisch und Wurst bis hin zur Naturkosmetik – alles hundertprozentig Bio.

 Der Geschäftsführer der Lebensmittelkette „Füllhorn“ mit Sitz in Sulzfeld, die den neuen Standort Mühlacker gemeinsam mit dem großen Partner „dennree“ entwickelt, garantiert den Kunden nicht nur frische Ware, sondern auch Lebensmittel von besonderer Güte, die zu einem fairen Preis angeboten würden –  fair für den Kunden, aber auch für die Produzenten, die Landwirte, Gemüsebauern und Wengerter. „Bio-Lebensmittel sind zwar etwas teurer, doch andererseits sind viele konventionell erzeugte Lebensmittel zu billig – wie die Diskussion um den Milchpreis zeigt.“

 Das Gebäude, ein anderthalbgeschossiger Komplex mit Holzfassade und einer Gesamtnutzfläche von 700 Quadratmetern, wird vom Eigentümer des Grundstücks, der Firma Sämann, erstellt, die mit ihrer Investition im hohen sechsstelligen Bereich ein Signal für die Innenstadt setzen will. „Der neue Lebensmittelmarkt dient der Nahversorgung im Stadtzentrum“, erklärt Mitgeschäftsführer Klaus Sämann und hat dabei nicht zuletzt die Bewohner der Seniorenzentren und der neuen Seniorenwohnanlage an der Bergstraße im Blick, die auf kurze Wege angewiesen seien. „Der Markt ist barrierefrei zugänglich und verfügt über mehr als 100 ebenerdige Parkplätze.“

 Frühzeitig – die erste Idee für einen Supermarkt auf dem eigenen Grundstück stammt aus dem Jahr 2005 – habe die Firma Sämann den Gedanken eines Biomarktes verfolgt und schon 2007 die ersten Kontakte zu Wolfgang Mayer geknüpft, erzählt als Mitglied der Geschäftsleitung Jochen Sämann. Anschließend seien gemeinsam mit dem künftigen Mieter die Pläne für den Neubau und die Parkplätze erarbeitet wurden, und Anfang dieser Woche rollten schließlich erstmals die Bagger an.

 Schon bis Ende des Jahres könnte, wenn alles planmäßig läuft, der neue Markt eröffnen, meint Klaus Sämann optimistisch und unterstreicht: „Es gibt bislang in Mühlacker nichts Vergleichbares.“

 Den Standort in zentraler Lage in Mühlacker, wo es seit dem Ende des Minimal-Supermarkts im Mühlehof jahrelang keinen Lebensmittelmarkt gab, hält Wolfgang Mayer, der zusammen mit seinem Partner Dennree mehrere hunderttausend Euro in den neuen Biomarkt investiert, für ideal. „Wir erhoffen uns Synergieeffekte durch die direkte Nähe zum Kaufhaus Sämann, und die Lage direkt an der B10 verspricht auch Kunden von außerhalb.“ Zum Start ist ein Mitarbeiterstamm von zehn Angestellten vorgesehen, der je nach Kundenfrequenz weiter ausgebaut werden könnte.

 Insgesamt beschäftigt das Unternehmen Füllhorn, das seit 1982 auf dem Bio-Sektor tätig ist und damit laut Mayer zu den Pionieren gehört, rund 350 Mitarbeiter in einem Umkreis von 100 Kilometern um den Firmensitz Sulzfeld; der Partner Dennree wiederum gehört als Händler von Bioprodukten zu den Marktführern in Deutschland. 2005 wurde der erste „denn’s Biomarkt“ in Pforzheim eröffnet, dem vor anderthalb Jahren die zweite Filiale folgte. Wochentags ist von 9 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

 Die Neueröffnung des Biomarktes, sagt Wolfgang Mayer, biete auch neue Chancen für die Landwirte und Wengerter in der Region. „Wir wollen kein bundesweites Einheitssortiment, sondern den regionalen Besonderheiten Rechnung tragen“, bietet der Betreiber den Bio-Erzeugern aus dem Raum Mühlacker eine Partnerschaft an.

 Aus Sicht der Firma Sämann sei es nicht nur für das eigene Unternehmen, sondern für die gesamte Stadt wichtig, dass sich im Stadtzentrum etwas bewegt, lassen Klaus und Jochen Sämann durchblicken. Dies beinhalte auch die Hoffnung, dass es rasch einen Neuanfang mit einem soliden Konzept im Mühlehof gebe.

Weiterlesen
Wüstenfahrt mit hehrem Ziel

Wüstenfahrt mit hehrem Ziel

Timm Albrecht und Sophia Zundel nehmen an der 4L-Trophy Paris – Marrakesch teilSie nehmen ein Abenteuer auf sich und wollen damit auch noch Schule machen: Wenn Timm Albrecht und Sophia… »