Mühlacker verliert Anschluss

Erstellt: 18. April 2011, 00:00 Uhr
Mühlacker verliert Anschluss Daniel Wyrich (Nr. 19, Mitte) köpft das 2:0 für die Sportfreunde in einem einseitigen Spiel. Spvgg-Keeper Holger Kraft ist chancenlos. Foto: Fotomoment

B1-Liga: Maulbronn stürmt auf Platz zwei – Sportfreunde siegen souverän mit 8:0

08 Mühlacker kassiert im Spitzenspiel beim SV Königsbach die zweite Saisonniederlage und rutscht auf Platz drei. Maulbronn dagegen feiert Kantersieg über Fatihspor II und den zweiten Platz. Für den FV Lienzingen gab es bei der 0:7-Pleite beim SC Pforzheim nichts zu holen.

Von Georgios Kaliudis

SV Königsbach – Fvgg 08 Mühlacker 3:0
 Im Spitzenspiel der Kreisklasse B1 hat die Fvgg 08 Mühlacker eine 0:3-Schlappe bezogen. Spielleiter Sergio de Sousa bezeichnete die vergangene Woche als besonders bitter. Denn nach der 0:2-Pleite gegen Maulbronn vor gut acht Tagen setzte es gestern die zweite Saisonniederlage. Dazwischen purzelten die Nullachter gegen Germania Singen aus dem Kreispokal.
 In einer guten Anfangsphase waren die Gäste allerdings zu Tormöglichkeiten gekommen. Bereits nach wenigen Sekunden zeigte der Unparteiische auf den Punkt, doch Mühlacker setzte den Strafstoß an den Pfosten. Wie aus dem Nichts staubte dann Königsbach zum 1:0 in der 26. Minute ab. Kurze Zeit später versenkten die immer besser werdenden Hausherren einen Freistoß direkt zum 2:0-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang machte Königsbach das Spiel und erhöhte eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff zum 3:0-Endstand. Die Gäste agierten nur noch mit langen Bällen weit in den Strafraum hinein, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden.

TSV Maulbronn – Fatihsp. Pforzheim II 8:0
 Durch eine starke Leistung im zweiten Durchgang hat Maulbronn die Reserve von Fatihspor Pforzheim deutlich mit 8:0 geschlagen und klettert auf Rang zwei. Die Gäste spielten im ersten Durchgang noch sehr gut mit. Beim Stand von 0:0 vergaben sie die bis dato beste Chance mit einem Pfostenschuss. Kurz vor der Halbzeit schob Mesut Adibelli nach einem Patzer des Gäste-Torwarts zum 1:0-Halbzeitstand ein. Mit Beginn des zweiten Durchgangs zündeten die Hausherren ein wahres Feuerwerk. Sieben Tore schossen sie in den zweiten 45 Minuten. In die Torschützenlisten trugen sich noch Sebastian Koch (2), Adrian Kienle, Phillip Common, Kevin Augenstein, Marc Hölzgen und Tobias Meller ein.

SC Pforzheim – FV Lienzingen 7:0
 Mit einem deutlichen 0:7 hat sich der FV Lienzingen in Pforzheim abfertigen lassen. Die Hausherren, in allen Belangen besser, führten bereits zur Halbzeit mit 4:0. Ein Eigentor im zweiten Durchgang führte zum zwischenzeitlichen 5:0. Der SC Pforzheim erhöhte im weiteren Spielverlauf auf das leistungsgerechte 7:0.

FV Knittlingen II – Hellas Mühlacker 7:1
 Die Hellenen aus Mühlacker kassierten auch in Knittlingen eine deftige Pleite. Nach 30 Minuten waren die Gäste zu zehnt auf dem Platz und mit zwei Toren im Rückstand. Mit Wiederanpfiff verkürzte Hellas kurzzeitig durch Yastin Hassan auf 1:2. Die Hausherren, deutlich überlegen, erhöhten dann auf den 7:1-Endstand.

Spfr. Mühlacker – Zaisersweiher II 8:0
 Einen souveränen 8:0-Heimerfolg haben die Sportfreunde Mühlacker über Zaisersweiher II gefeiert. Bereits nach fünf Minuten gingen die Hausherren durch Freistoß von Kai Müller mit 1:0 in Führung. Doch im Anschluss gingen die Sportfreunde fahrlässig mit ihren Chancen um. Anton Schaubert vergab mehrmals leichtfertig vor dem Kasten. In den zweiten 45 Minuten drehten die Hausherren richtig auf und erhöhten durch die weiteren Treffer von Daniel Wyrich (2), Müller (2) und Yahya Sahin (3) auf das auch in der Höhe verdiente 8:0. Negativer Höhepunkt war eine rote Karte nach hartem Foul an Marc Dobler.

Weiterlesen
Titelverteidiger rettet sich gerade noch

Titelverteidiger rettet sich gerade noch

Stadtpokal: Lomersheim zittert sich ins Halbfinale und zieht dann verdient ins Endspiel ein – Gegner ist Viktoria Enzberg Titelverteidiger Phönix Lomersheim und Gastgeber Viktoria Enzberg stehen sich heute Abend im… »