Mit einer Stimme sprechen

Erstellt: 25. Oktober 2006, 00:00 Uhr
Mit einer Stimme sprechen Melanie Graf und Erhard Peter. Foto: Franz

Geringes Interesse an Versammlung des Gewerbe- und Handelsvereins Wiernsheim
 

Wiernsheim – Wie sieht die Zukunft des Gewerbe- und Handelsvereins (GHV) Wiernsheim aus? Mit dieser Frage haben sich zehn Mitglieder am Montag bei der Jahreshauptversammlung beschäftigt. Auch Wahlen standen an.

VON GERHARD FRANZ

Schon seit Jahren präsentiert sich die Interessenvertretung von Gewerbetreibenden und Dienstleistern in Wiernsheim nicht einheitlich. Die letzte große Gewerbeschau fand Anfang Mai 1997 in der Verbandsschule statt, an der sich damals 38 Firmen beteiligten. In der Folge hat dann offensichtlich das Interesse nachgelassen, gemeinsam in der Plattenmetropole aufzutreten. Aktionen von Handwerksfirmen und Dienstleistern wurden nur noch in kleinerem Rahmen durchgeführt. Nach mehreren Vorstandswechseln – seit 2005 steht Erhard Peter an der Vereinsspitze – und dem Austritt von Mitgliedern aus dem Verein sollte in diesem Jahr ein größerer gemeinsamer Auftritt erfolgen. Auf den Aufruf im Mitteilungsblatt der Gemeinde Wiernsheim und auch auf persönliche Schreiben von der Vorstandschaft gab es keine Reaktion von Seiten der Mitglieder. Dies wiederum hatte zur Folge, dass die Vorstandschaft sich nach mehreren Sitzungen entschloss, die ganze Aktion abzublasen.

Nur zehn Mitglieder
folgen der Einladung

Dass sich das Interesse der Mitglieder an der Vereinsarbeit in Grenzen hielt, wurde am Montag deutlich dokumentiert. Lediglich zehn Mitglieder folgten der Einladung zur Jahreshauptversammlung, bei der Vorsitzender Erhard Peter bedauerte, dass sich nur noch wenige Gewerbetreibende für den Verein interessierten. So hätten nur drei Mitglieder an einem Vortrag eines Steuerexperten teilgenommen, was seiner Meinung nach für den Referenten nicht gerade ein positives Bild von Wiernsheim abgegeben habe.

 Erhard Peter versuchte zusammen mit den wenigen Mitgliedern, die Ursachen für das geringe Interesse zu erkunden. Elektromeister Gerhard Hudak betonte, der am 8. Oktober mit weiteren Gewerbetreibenden „Wiernsheim pur“ ausgerichtet hat, viele Firmeninhaber hielten nichts mehr von einer Ausrichtung durch den Gewerbeverein. Hudak: „Die Leute wollen sich einfach nicht mehr binden.“ Diese Auffassung war mehrfach zu hören. Heute sei es in der Gesellschaft üblich, dass sich Leute nur noch für eine bestimmte Zeit für ein gemeinsames Projekt zusammenschließen. Immer wieder machte Erhard Peter jedoch deutlich, dass es wichtig sei, dass die Gewerbetreibenden „mit einer Stimme sprechen“. Überhaupt hatten mehrere Mitglieder der Hauptversammlung den Eindruck, „in Wiernsheim werde innerhalb des GHV zu wenig gesprochen“.

 Der Vereinsvorsitzende bedauerte das geringe Interesse. So wollte er mehrere Firmen und Privatpersonen für 25-jährige Mitgliedschaft auszeichnen, doch nur die VR Bank-Mitarbeiterin Melanie Graf (Iptingen) war anwesend, die auch das Amt der Kassiererin des GHV Wiernsheim bekleidet. Sie berichtete über die Finanzlage des Vereins. Schriftführer Hans-Martin Simon meinte, es sei schade, dass der Zusammenhalt so gering sei. Bei der Wahl des zweiten Vorsitzenden – es kandidierte wieder Matthias Dahl – gab es dann drei Enthaltungen.

  Nicht gewählt werden konnten auch die Beisitzer mangels möglicher Bewerber. Vorsitzender Erhard Peter appellierte an alle Vereinsmitglieder, man müsse gegenüber der Vorstandschaft deutlich machen, „was einem nicht gefällt“. Die Kritik müsse aber im Rahmen von Veranstaltungen vorgetragen werden – „und nicht hintenherum“.

 Vereinsmitglied Gerhard Hudak regte an, die alteingefahrenen Strukturen zu verlassen und neue Wege zu gehen. Die Interessengemeinschaft im Gewerbegebiet habe bei einer Nachbesprechung ein durchweg positives Urteil über „Wiernsheim pur“ gezogen. Beschlossen wurde, dass im kommenden Frühjahr ein gemeinsamer Ausflug nach Würzburg durchgeführt wird.

Weiterlesen
Angst vor dem Verkehrskollaps

Angst vor dem Verkehrskollaps

Knittlingen. Gestern haben auf der Bundesstraße 35 bei Knittlingen die Bauarbeiten für die Sanierung der Bundesstraße begonnen. Die Autofahrer müssen sich in den nächsten Wochen rund um Knittlingen auf Staus… »