Los beschert dem TV Bretten ein Hammerspiel

Erstellt: 29. August 2012, 23:30 Uhr

Von Maik Disselhoff

Bretten. Im Deutschen Handballpokal hat die Losfee dem TV Bretten einen hochkarätigen Gegner beschert. Am 26. September gastiert der Bergische HC in der Sporthalle „Im Grüner“. „Das ist das optimale Los für uns“, schwärmt der Handballabteilungsleiter des TV Bretten, Peter Brunner. Der Bergische HC spielt in der 2. Bundesliga Süd und will in die Erste Liga aufsteigen. Die Mannschaft hat mit Michael Hegemann einen ehemaligen deutschen Nationalspieler in ihren Reihen, der in der 1. Bundesliga gespielt hat. Außerdem steht beim Bergischen HC der österreichische Nationalspieler Viktor Szilagyi unter Vertrag. Angesichts des hochkarätigen Gegners hofft man beim TV Bretten auf noch mehr Zuschauer als beim letzten Pokalspiel gegen Erfurt, das sich rund 300 Handballfans ansahen.

„Wir haben nichts zu verlieren“, betont Brunner im Vorfeld der ganz besonderen Partie. Die Heimmannschaft ist im Übrigen der einzige Fünftligist, der im Rahmen des DHB-Pokals noch mitmischt. Über einen möglichen Sieg will der Abteilungsleiter des TV nicht spekulieren. „Das wäre sensationell“, so Brunner, der sich zwar auf die Begegnung freut, sich gedanklich aber eher mit dem Rundenbeginn in der Badenliga beschäftigt. Kurz vor dem Pokalschlager startet der TV Bretten am 23. September gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim in die Saison. Nach dem Pokalspiel am Mittwoch steht am Samstag gleich die zweite Aufgabe auswärts gegen den TV Friedrichsfeld an.

Weiterlesen

Hellas Mühlacker holt zehn Neue

Viola und Allegro kommenMühlacker – Die Hellenen rüsten für die neue Saison kräftig auf. Vom Türkischen SV Mühlacker wechseln der Trainer Andreas Allegro und Stürmer Vito Viola zu Hellas Mühlacker. Die… »