Lob für den Kontrahenten

Erstellt: 26. April 2012, 23:30 Uhr

Von Steffen-Michael Eigner

Mühlacker. Mit ziemlich breiter Brust gehen Sportfreunde und Nullachter in den Clasico von Mühlacker, aber auch mit einer Portion Respekt voreinander. „Die 08 ist klar das stärkste Team in der Liga“, lobt Sportfreunde-Spielleiter Jan Blutbacher den Gegner und hat dennoch wenig Zweifel, dass sein Team die Oberhand behält. „Wir haben seit einem Jahr auf eigenem Platz keinen Punkt mehr abgegeben“, verweist Blutbacher auf die Heimstärke der Sportfreunde und weiß auch den Teamgeist intakt, obwohl die Mannschaft zuletzt spielerisch nicht mehr ganz so überzeugte wie zu Beginn der Saison. Aber: „Die Jungs wissen, worum es geht.“

Nämlich darum, den Vorsprung zu halten. Neun Punkte beträgt er offiziell, das mehr ausgetragene Spiel einkalkuliert sind es sechs Zähler. „Ein Unentschieden wäre für uns insofern auch okay. Die sechs Punkte bringen wir schon über die restlichen vier Spiele“, ist sich Jan Blutbacher der Sache schon recht sicher. Bereits das Hinspiel ging mit 3:1 an die Sportfreunde, in der letzten Saison aber gewannen die Nullachter beide Duelle (2:0 und 5:2).

Auch 08-Trainer Ehab Ahmad ist siegesgewiss, überrascht aber mit einer ungewöhnlichen Aussage: „Auch wenn wir das Spiel gewinnen, werde ich den Sportfreunden zur Meisterschaft gratulieren. Sie haben sich den Titel verdient.“ Dabei wäre die 08 doch gerade dann noch im Rennen. Die Sportfreunde haben mit Tiefenbronn und Lienzingen noch zwei schwere Gegner vor sich, aber: „Unser Restprogramm ist das schwerere“, findet Ahmad.

Beim Tabellenführer fällt übermorgen allein Ibrahim Akkus aus, der seit der Winterpause noch kein Spiel bestritten hat. Erst fehlte er wegen einer Rotsperre, nun hat er einen Bänderriss im Knie. Die Fvgg 08 kann voraussichtlich sogar auf den kompletten Kader bauen.

Weiterlesen
Was hat Napoleon in Illingen verloren?

Was hat Napoleon in Illingen verloren?

Wunschmelodien und Wissenswertes aus dem Posthof – 230000 Hörer und 50 Besucher beim SommererlebnisIllingen – Rund 230000 Radiohörer aus Baden-Württemberg dürften am Freitag mindestens einmal den Namen Illingen gehört haben…. »