Kupferdiebe noch nicht gefasst

Erstellt: 30. März 2011, 00:00 Uhr
Kupferdiebe noch nicht gefasst Vorher/nachher: Die Gemeinde Wiernsheim hat die Schäden am Dach des Wasserhochbehälters beseitigt. Die Kupfer-Verwahrung, die nach dem spektakulären Diebstahl nur noch teilweise vorhanden war, ist durch eine billigere Eternit-Verkleidung ersetzt.Fotos: Archiv, Franz

Wiernsheimer Wasserhochbehälter „Lindenhau“ hat eine neue Verkleidung

Wiernsheim. Der Schaden ist behoben, doch die Täter sind noch nicht gefasst: Die Gemeinde Wiernsheim hat ein knappes Jahr nach einem spektakulären Raubzug den Wasserhochbehälter Lindenhau wieder in Ordnung gebracht – allerdings bewusst ohne eine teure Metallverwahrung.

Von Gerhard Franz

 Am 24. April 2010 hatten Unbekannte das halbe Kupferdach des Wasserreservoirs abgerissen und die Platten gestohlen. Schaden für die Gemeinde: rund 20000 Euro. Die Täter sind noch nicht ermittelt, eine heiße Spur gibt es laut Polizei nicht.

 Edelmetalldiebstähle sind keine Seltenheit, bestätigt die Polizeidirektion Pforzheim. Allerdings sei der Wiernsheimer Fall nicht alltäglich, würden die Täter ansonsten doch bevorzugt in Firmen der Metall- und Elektrobranche zuschlagen, wo sie beispielsweise die Container ausräumen, in denen die Abfälle lagern. Auch Diebstähle aus Sanitärbetrieben, von Baustellen und Bauhöfen hat es schon gegeben.

 Am Wiernsheimer Wasserhochbehälter, der etwas außerhalb im Gewann Im Lindenau abseits der Landstraße nach Mönsheim liegt, wurden etwa 200 Kupferplatten mit einer Größe von 55 mal 55 Zentimetern vermutlich mit einem Nageleisen aus der Befestigung gehebelt, auf einen Lkw verladen und abtransportiert.

 Kupferdiebe haben zuletzt auch im Landkreis Ludwigsburg zugeschlagen. Am 20. Februar wurden auf einem Sersheimer Firmengelände drei Männer festgenommen, bei denen es sich um Mitglieder einer gut organisierten Bande handeln soll, die von Berlin aus operierte. Die Ermittlungen laufen. Erst in der Nacht zum Montag schlugen Diebe in Korntal-Münchingen zu, stahlen von einem Firmenareal 14 Tonnen Buntmetall im Wert von 100000 Euro.

Weiterlesen
Brand richtet Millionenschaden an

Brand richtet Millionenschaden an

Großeinsatz der Feuerwehren aus der gesamten Region bei Tyco Electronics in Niefern Niefern-Öschelbronn – Einen Schaden in Millionenhöhe hat gestern ein Brand in der Produktion des Automobilzulieferes Tyco Electronics im… »