Jacqueline Schellin erkämpft EM-Bronze

Erstellt: 28. Juli 2007, 00:00 Uhr
Jacqueline Schellin erkämpft EM-Bronze Das Training hat sich gelohnt: Jaquelin Schellin – hier eine Szene aus der Vorbereitung – hat die erhoffte Medaille. Foto: Waidelich

U18-Titelkämpfe in Warschau: Ringerin aus Mühlacker reicht ein Sieg für Edelmetall

Mühlacker/Warschau –  Die 17-jährige Ringerin Jaqueline Schellin aus Mühlacker hat sich gestern Abend bei den U18-Europameisterschaften in Warschau die Bronzemedaille erkämpft. Die Deutsche Meisterin setzte sich im alles entscheidenden Duell gegen die Türkin Sumeyya Sezer durch.

Zuvor nur einen Kampf bestritten, diesen mit etwas Pech verloren – und trotzdem in den Kampf um die Bronzemedaille eingezogen. Was auf Anhieb außergewöhnlich erscheint, wird im Ringen durch den besonderen Ausscheidungsmodus bei Meisterschaften ermöglicht. Voraussetzung ist allerdings, wie Hardy Stüber als mitgereister Fan aus der Ringerabteilung des TV Mühlacker berichtet, „ein wenig Losglück“.

 Glück brachte Jaqueline Schellin unter zwölf Teilnehmern die Nummer drei, die ihr in der ersten Runde prompt ein Freilos bescherte, so dass sie kampflos in das Viertelfinale des Wettbewerbs einzog. Hier traf sie dann auf die starke Maryana Bezurka aus der Ukraine, gegen die sich ein verbissenes und über weite Strecken ausgeglichenes Duell entwickelte. In der ersten Runde knapp bezwungen, konnte die Athletin aus Mühlacker in Runde zwei sogar ausgleichen – und musste sich im dritten Durchgang doch geschlagen geben. Die Ukrainerin stand im Halbfinale.

 Hier konnte sie sicher sein, dass ihr die unterlegene Deutsche kräftig die Daumen drücken würde. Bestand doch deren einzige Chance, über die Hoffnungsrunde noch in die Medaillenvergabe eingreifen zu können, in einem Sieg der Ukrainerin. Hätte sie verloren, wäre die EM für Jaqueline Schellin beendet gewesen. Doch Maryana Bezurka siegte wie erhofft – und der Weg ins kleine Finale war doch noch bereitet.

 Hier traf Schellin dann am Abend auf die Türkin Sumeyya Sezer. Erst in der Verlängerung entschied sie den ersten Durchgang für sich und musste auch in der zweiten Runde bis zum Schluss alles geben. Erst Sekunden vor dem Ende die Erlösung: Mit dem Siegpunkt in dieser Runde war, weil der Kampf nach zwei gewonnenen Runden zu Ende ist, das große Ziel geschafft.

Weiterlesen
Sternenfels behält drei Titel gleich da

Sternenfels behält drei Titel gleich da

Bogensportverein erntet als Ausrichter der Baden-Württembergischen Meisterschaften viel Lob und sportliche Erfolge Von Andrea GarhöferSternenfels. Der Bogensportverein Sternenfels war am Sonntag Gastgeber für die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften der Bogensportler. 79 Teilnehmer… »